Kinder- und Familienfest im Freiburger Seepark © UNICEF-Freiburg

WELTKINDERTRAG 2017: KINDERN EINE STIMME GEBEN

Alljährlich am Sonntag nach dem Weltkindertag (20. September) findet im Freiburger Seeparkgelände ein Kinder- und Familienfest statt, bei dem rund 60 Freiburger Initiativen, Vereine, Behörden und Unternehmen ein buntes kostenloses Programm an Spiel- und Informationsmöglichkeiten für Kinder und Familien anbieten. Der strahlend blaue und warme Herbsttag trug dieses Mal dazu bei, dass sich viele Familien einfanden, um einen abwechslungsreichen Nachmittag zu genießen.

Auch wir waren wieder mit unserem UNICEF-Stand dabei. Neben dem Tisch mit Informationen über die Arbeit des UN-Kinderhilfswerks hatten wir zwei größere Mitmach-Aktionen für Kinder vorbreitet: die Gestaltung und Bemalung von Jutetaschen und die Herstellung von Ansteck-Buttons, die man ebenfalls selbst gestalten konnte. Damit hatten die kleinen Künstler auch die mehrfach genutzte Gelegenheit, Geschenke und Komplimente an liebe Menschen zu machen.

Selbst gestaltete Buttons © UNICEF Freiburg

Hier konnte man Ansteck-Buttons selber gestalten und gleich mitnehmen. Das Pressen der Buttons erforderte allerdings einige Kraft, so dass viele Kinder sich lieber helfen ließen.
© UNICEF Freiburg

Eine weitere Aktion stand unter dem Motto „UNICEF sagt Danke“: Zwei Bauläden waren mit kleinen Geschenken (Luftballons, UNICEF-Bleistifte, Lollis, Post-its, usw) gefüllt, und drei unserer ehemaligen Junior-Botschafterinnen zogen damit los, um sie den freudig überraschten Kindern anzubieten; alle Anzeichen sprachen dafür, dass UNICEF damit – insbesondere auch bei den Eltern – einen sehr positiven Eindruck hinterlassen hat.

UNICEF sagt Danke mit kleinen Geschenken für die Kinder im Seepark © UNICEF Freiburg

Die ehemaligen Junior-Botschafterinnen Julia (London), Valerie (noch Freiburg), Lina (Heidelberg) waren angereist und hatten großen Spaß, unter dem Motto "UNICEF sagt Danke" kleine Geschenke an die Kinder zu verteilen, die zum Kinder- und Familienfest zum Seepark gekommen waren
© UNICEF Freiburg