Neuer Inhalt (2)

WALK4UNICEF: WALDHAUS MALSCH WANDERT FÜR GUTEN ZWECK

Als erste Schule beteiligte sich die Waldhausschule, „Schule aktiv für UNICEF“, gemeinsam mit der Jugendhilfeeinrichtung an der neuen Sponsorenwanderung „Walk4UNICEF“, bei der zugunsten von UNICEF- Wasserprojekten Spenden erwandert werden. Mit Hilfe von zahlreichen Eltern und Mitarbeiter*innen hatten sich nach und nach zwei aufgestellte Spendenboxen gefüllt. Viele Kinder spendeten selbst Taschengelder und Belohnungskärtchen und steckten den Erlös vom Kürbissuppenverkauf in die Dosen.

Schulleiterin Ursula Grass begrüßte die Waldhausgemeinschaft am Donnerstag, dem 7. Oktober, im Schulhof. Erwartungsvoll strahlende Gesichter und blitzende, blaue Schnürsenkel an den Schuhen warteten auf den Start der besonderen Wanderung.

Ein Vorbereitungsteam unter  Regie der Sonderpädagogin Monika Rastetter, hatte fünf  Wanderstrecken ausgearbeitet, bei denen unterwegs lustige und interessante Aufgaben  zum Teil mit Tablets zu erfüllen sein würden. U.a. sollten vier Flaschen an einer Wasserquelle gefüllt und in einem UNICEF-Rucksack zurück transportiert werden.

Viel Spaß hatten die Wanderteams auf ihrem Weg und nach vier Stunden konnte dann schließlich das mitgebrachte Wasser in einen großen Behälter gefüllt werden. So wurde deutlich,  wie wenig  20 Liter sind, mit denen  eine fünfköpfige Familie im  Dürregebiet auskommen muss.

Die Freude war deshalb groß, als die eingenommene Spendensumme durch ein Zählteam bekannt gegeben wurde: 1.534,50 € waren für den guten Zweck zusammen gekommen - eine großartige Summe für die kleine Waldhausgemeinschaft! Damit ist die Beschaffung von vier Handwasserpumpen und ca. 70.000 Wasserreinigungstabletten möglich.