Theater_2 © UNICEF-AG Landshut/Erbe

THEATER DER 10.000

Um Punkt 12.19 Uhr startete am Samstag in rund 80 Städten in Deutschland gleichzeitig eine besondere Premiere:

Beim "Theater der 10.000" gingen Tausende Menschen bei einer simultanen Theateraktion auf die Straße und setzten damit ein Zeichen für eine lebenswerte Zukunft für jedes Kind. So auch 27 Landshuter am Ländtorplatz in Landshut. Mit Smartphone und Kopfhörer ausgestattet hörten sie zur gleichen Zeit ein unbekanntes Stück und erhielten Regieanweisungen. In dem Stück wurden die Schauspielerinnen und Schauspieler zu Zeitreisenden, deren Aufgabe es ist, ins Jahr 2019 zurückzukehren und die Zukunft zu verändern.

UNICEF möchte mit der Theateraktion kreativ auf ein ernstes Thema aufmerksam machen: Schon heute wachsen Millionen von Kindern in einem Kriegs- oder Krisengebiet auf. Es ist höchste Zeit zu handeln! Unsere Erde soll ein bewohnbarer Ort bleiben, jedes Kind soll eine friedliche und lebenswerte Zukunft vor sich haben.

Die Landshuter Teilnehmenden waren von der Aktion begeistert. "Eine coole Sache, die Gemeinsamkeit mit mehreren Tausend Menschen über so viele Orte in Deutschland hinweg zu erleben", erklärte eine Studentin der Hochschule Landshut, die sich aktiv in der Landshuter UNICEF-Hochschulgruppe engagiert.

Video 1 (1 Min.)

Video 2 (5 Min.)

Video 3 (13 Min.)