BUNTE BÄNKE FÜR EIN BUNTES MAGDEBURG

Im Frühsommer 2017 haben sich Schüler aus der Jugendkunstschule unter Leitung von Ulrike Gehle, aus der Thomas-Mann-Schule unter Leitung von Katrin Janas und aus der Schule am Umfassungsweg unter Leitung von Daniela Nitschke an den UNICEF-Aktionen „Kindheit braucht eine Chance“ und „KINDHEITBRAUCHTFRIEDEN“ beteiligt. Diese Schulen hatten sofort die Idee der UNICEF-Gruppe Magdeburg aufgegriffen, Bänke auf Spielplätzen bunt zu bemalen als Zeichen für eine bunte Stadt und für fröhliches Spielen.

Am 7.9. werden die Bänke im Beisein der Kinder und weiterer Kooperationspartner feierlich eingeweiht.

Die Schüler haben 7 Bänke für die Spielplätze in der Herweghstraße und der Alexanderstraße bemalt und dem Motto der Aktion gewidmet.

Diese Aktion, getragen durch Kinder, die ein Zeichen für friedliches Miteinander setzen wollen, war nur durch die engagierte Unterstützung des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe der Landeshauptstadt Magdeburg und seiner Betriebsleiterin Simone Andruscheck, möglich. Begleitet wurde die Arbeit auch durch die Kinderbeauftragte der Stadt Magdeburg, Katrin Thäger, und die Magdeburger Stadtsparkasse.

Vielleicht entwickeln andere Schulen ähnliche Ideen und machen darauf aufmerksam, dass noch nicht alle Kinder im Frieden leben können.

Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger, sowie die Vertreter der Medien herzlich dazu ein, an der feierlichen Übergabe der bunten Bänke am

7. September um 13.00 Uhr
auf dem Spielplatz in der Herweghstrasse
sowie
um 15.00 Uhr in der Alexanderstr.

teilzunehmen.