Ein Mädchen läuft nach der Schule nach Hause

13-JÄHRIGER KILIAN BEHAM SAMMELT 2.600€ SPENDEN FÜR UNICEF

Der 13-jährige Kilian Beham, der die 8. Klasse der freien Schule Glonntal besucht, hat im Rahmen seiner Jahresarbeit, mit großem Elan und viel Einsatzbereitschaft, Geld für die UNICEF-Aktion „Schule in der Kiste“ gesammelt. Mit diesem Projekt unterstützt UNICEF Kinder in den Ländern, in denen Krieg und Gewalt herrscht und der Schulbesuch nicht mehr möglich ist. Jede der stabilen Kisten enthält Material für 40 Grundschulkinder und kann überall dort, wo der Unterricht stattfinden soll, in Zeltschulen oder im Freien, als mobiles Klassenzimmer eingesetzt werden.

Um das hierfür notwendige Geld zu sammeln, hat Kilian viel Geduld und Durchhaltevermögen bewiesen und in einer aufwendigen Telefonaktion bei über 100 Firmen um Sachspenden gebeten. Diese wurden von ihm mit Hilfe einer Tombola mit selbstgebastelten Losen und eines Flohmarktes verkauft. Hierdurch konnte der Schüler stolze 2.600 € für UNICEF einnehmen, die für den Kauf von 14 Kisten des mobilen Klassenzimmers bestimmt sind und 560 Kindern die Möglichkeit geben, schulische Bildung zu erhalten.

Die UNICEF-AG München bedankt sich sehr herzlich bei Kilian Beham für sein wirklich herausragendes Engagement und bei seiner Familie, die dazu beigetragen hat, die Spendenaktion durch ihre vielseitige Unterstützung zu ermöglichen.