GEMEINSAM BÄUME PFLANZEN: UNICEF JUNIORTEAM, FFF UND P4F PFLANZEN OBSTBÄUME AN DER MANGFALLHALT

Rosenheim, 06. November 2019 // Act on Climate

Nicht nur demonstrieren sondern agieren!
Mit Unterstützung der bayrischen Staatsforsten fand am Dienstag, den 5.11. eine gemeinsame Pflanzaktion von Jugendlichen der Rosenheimer Fridays for Future- Bewegung und des Rosenheimer Unicef-Juniorteams statt. Eltern des Rosenheimer Parents for Future-Teams unterstützten die Aktion.

Neuer Inhalt

Um die Wälder in Bayern klimafester zu gestalten und für Artenvielfalt in der Stadt zu sorgen, hatten sich Jugendliche des UNICEF-Juniorteams, der FFF-Bewegung Rosenheim und Eltern der P4F-Gruppe zu einer gemeinsamen Pflanzaktion gefunden.

„Eigentlich hatten wir nach einem Projekt direkt in der Stadt gesucht“, so UNICEF- Rosenheim-Leiterin Iris Huber. Doch leider, bedauere sie, konnten da keine geeigneten Flächen gefunden werden.

Nachdem die bayrischen Staatsforsten im Auftrag der Stadt aus Verkehrssicherungsgründen den alten Baumbestand an der Oberwöhrstraße Ecke Kampenwandstraße fällen mussten, ist die kahl wirkende Grünfläche an der Mangfall bei den Rosenheimern ein wunder Punkt.
Staatsforsten Revierleiter Felix Hermann hatte nun auf Anfrage der P4F-Delegierten Nicole Eckert, den engagierten Jugendlichen angeboten, diese Fläche neu zu bepflanzen.

30 Wildobstbäume in den drei Sorten: Wildbirne, Wildapfel und Wildkirsche wurden gestiftet und unter fachmännischer Betreuung von Hermann und zwei Forstwirten der Staatsforsten gepflanzt und mit Markierungsstäben versehen. Zuvor erklärten die Experten den Jugendlichen und Eltern den richtigen Umgang mit der doppelseitigen Wiedehopfhacke und wie man Bäume richtig pflanzt.

Für Dr. Nicole Eckert, Deli der P4F aus Stephanskirchen, ging es dabei um einen symbolischen Akt: „Die Jugendlichen von FFF sind natürlich bereit, auch anzupacken und Bäume zu pflanzen. Oft wird ihnen ja vorgeworfen, nur zu fordern und sich die Hände nicht dreckig machen zu wollen. Wir machen das auch bei strömendem Regen“, zeigten Eckert und Huber mit den Jugendlichen.

Wer weitere Pflanzprojekte in und um Rosenheim vorschlagen möchte, kann sich jederzeit an Nicole Eckert, Parents for Future oder Iris Huber, UNICEF AG Rosenheim wenden.

Text und Foto: UNICEF AG Rosenheim