Schlülerlauf in Bruckmuehl

GRUNDSCHÜLER DES BRUCKMÜHLER SCHULHAUSES "ERLAUFEN" 7000 € FÜR UNICEF

Auf dem Hartplatz hinter dem Bruckmühler Rathaus hieß Rektorin Birgit Splett zunächst alle Schüler mit ihren Lehrkräften, viele Angehörige und als Ehrengäste Bürgermeister Richard Richter, Schulreferentin Anna Wallner sowie die regionale Unicef-Repräsentantin Dr. Heide Schulte willkommen.

Die frühere Marathonläuferin freute sich, dass die Schule für Unicef auf den Beinen ist. „Dadurch werden den Kindern die Augen dafür geöffnet, dass es anderen Kindern auf der Welt viel schlechter geht“, erklärte sie. „Seid ihr alle fit?“, rief der Bürgermeister den Kindern dann zu, worauf sie mit einem klassischen, langgezogenen „Jaaaaa“ antworteten. „Ich finde es toll, dass ihr euch alle für den Unicef-Gedanken einsetzt“, lobte er.

Nach der Holnstainer-Schulhymne „Mia san die lustigen Holnstainer Kids“ (nach der „Lustigen Holzhackerbuam“-Melodie), dem Göttinger Schulhauslied „Aus dem Schulhaus Götting kommen wir“ (nach der Melodie „Von den blauen Bergen kommen wir“) und einem mit Disco-Musik gestützten, kollektiven Aufwärmen starteten zunächst Bürgermeister, Schulreferentin, Rektorin und Konrektorin Gabriel Stockburger zu einer Ehrenrunde.

Danach gingen die Kinder klassenweise an den Start des Spendenlaufes. Sie hatten sich dafür private oder geschäftliche Sponsoren gesucht, die entweder pro gelaufene Runde einen bestimmten „Rundentarif“ oder einen Pauschalbetrag berappten. Jede gelaufene, etwa 500 Meter lange Runde wurde bei einer Durchlaufkontrolle auf den Laufkarten vermerkt. Der Lauferlös von sagenhaften 14.000 EUR kommt jeweils zur Hälfte der Unicef und den Schulhäusern in Bruckmühl und Götting zugute. bjn

Foto © OVB - Auf eine umjubelte Ehrenrunde begaben sich Rektorin Birgit Splett, Bürgermeister Richard Richter, Schulreferentin Anna Wallner und Konrektorin Gabriele Stockburger (von links)