Unicef_vorm_KinderrechteBus

KINDERRECHTE BUS BEIM „JUKI“ FESTIVAL IN MÜNCHEN

Am 6. Oktober 2019 besuchte der Kinderrechte-Bus des Bundesfamilienministeriums auf seiner Tour durch 20 deutsche Städte unter dem Motto „Starkmachen für Kinderrechte“ München auf dem Kinder- und Jugendfestival „JuKi“ – Da will ich hin!“.

30 Jahre Kinderrechte

Groß und Klein waren begeistert von der Aktion anlässlich des diesjährigen 30. Geburtstags der UN-Kinderrechtskonvention. So konnten mehrere hundert Kinder die Kinderrechte durch Spiele und Mitmachaktionen bei Musik besser kennenlernen.  Die UNICEF AG München war ebenfallsvor Ort um über die Kinderrechte zu informieren und befürwortet das Vorhaben die Kinderrechte zeitnah im Grundgesetz zu verankern.  

Veranstalter des JuKi-Festivals war die Stiftung Otto Eckart, vertreten durch Martin Schütz.  Weitere Mitwirkende waren Matthias Winter (Stadt München, Leiter Bürgerschaftliches- und Unternehmensengagement), Fabian Rössel und Sigrid Feller (Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband München) sowie Ilona Schrader und das Junior-Team der UNICEF-Arbeitsgruppe München. Gemeinsam haben sie das Bundesministerium bei der Aktion unterstützt.

Kinderministerium Bus Gruppenfoto

Auf dem Foto: F. Rössel, S. Feller, M. Winter, Frau Funk (Familienministerium), I. Schrader, UNICEF München Junior Team
© Christopher Markert

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey: „Mit dem Kinderrechte-Bus wollen wir Kindern und ihren Eltern zeigen, wofür die Kinderrechte stehen und warum wir sie brauchen. Starke Rechte für Kinder bedeuten für mich starke Rechte für Familien und eine kinderfreundlichere Gesellschaft.“

Möchten Sie mehr darüber erfahren?