Unicef - Arbeitsgruppe Wiesbaden

UNICEF-ARBEITSGRUPPE WIESBADEN

NEU: Großer Weihnachtskartenverkauf im UNICEF-Sternschnuppen-Shop
 
Vom 25. November bis 19. Dezember 2020 bieten wir Ihnen Mittwochs bis Samstags von 10:30 bis 18:00 Uhr in der Friedrichstraße 10, im Hof, gegenüber der Bushaltestelle Dernsches Gelände, eine große Auswahl an UNICEF-Karten - mit klassischen Weihnachtsmotiven, modernen Kreationen (auch jahreszeitlich unabhängig) und persönlichen Werken von Künstlern wie z.B. von Udo Lindenberg - zum Kauf an. Infos zu unserem Hygienekonzept sowie einen Link zum Onlineshop finden Sie im Beitrag!


UNICEF-Karten schreiben - Freude bereiten und dabei Gutes tun!

Neuer Inhalt


Die UNICEF-Arbeitsgruppe Wiesbaden

... besteht seit 1965. Seit Mai 2004 haben wir ein Büro und einen kleinen Laden in der Friedrichstraße 10.

Wir sind zur Zeit 20 ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die pro Woche ca. dreieinhalb Stunden ihrer Zeit für UNICEF einsetzen. In der Vorweihnachtszeit werden wir außerdem durch zahlreiche treue HelferInnen unterstützt.
In unserem Laden verkaufen wir UNICEF-Grußkarten, außerdem führen wir Aktionen zum Weltkindertag, in Schulen und auf Festen durch. Wir sind verantwortlich für die Öffentlichkeits- und Informationsarbeit im gesamten Arbeitsgruppengebiet - von Eschborn im Osten, bis Rüdesheim im Westen und Limburg im Norden. So bieten wir beispielsweise Gastvorträge zu dem Thema Kinderrechte an.

Gerne besuchen wir Sie auch mit einer "Schule in der Kiste", um zu zeigen, wie in Krisengebieten versucht wird, für die Kinder die Fortführung des Schulalltags zu gewährleisten.

Wenn Sie einen Referentenbesuch für ein Schulprojekt oder eine andere Veranstaltung buchen möchten, melden Sie sich bitte mindestens vier Wochen vorher bei uns.

Am jeweils 1. Montag des Monats treffen wir uns, um Veranstaltungen und Aktionen zu planen. Wir organisieren die Betreuung der etwa 70 UNICEF-Verkaufsstellen, sprechen über Informationen der UNICEF-Bundesgeschäftsstelle und diskutieren die aktuellen UNICEF-Hilfsprogramme in den Entwicklungsländern.