SYRIEN: "ICH ERINNERE MICH NUR AN KRIEG"

Acht Jahre Bürgerkrieg in Syrien: Das bedeutet, dass Tausende syrische Kinder nicht wissen, wie sich Frieden anfühlt. Sie kennen nichts als Gewalt, Zerstörung und Flucht. "Ich erinnere mich nur an Krieg. Ohne Fotos wüsste ich nicht wie es war, in Syrien ein Kind zu sein", sagt die elfjährige Hala.

Gemeinsam setzen wir dem Krieg etwas entgegen!

Sieben Jahre Syrien-Krieg: UNICEF-Helferin Basma mit Abdullah (10)

UNICEF-Helferin Basma im Gespräch mit Adbullah (10) aus Ost-Aleppo. Er wurde auf dem Schulweg von einer Bombe schwer verletzt und ist auf eine Gehhilfe angewiesen.
© UNICEF Syria/2018/Al-Issa

"Ich erinnere mich nur an Krieg" – das lassen wir von UNICEF nicht so stehen. Wir setzen dem Krieg etwas entgegen und geben syrischen Kindern neuen Mut und Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Denn mit Ihrer Unterstützung versorgen wir die Mädchen und Jungen nicht nur mit überlebensnotwendigen Hilfsgütern wie Trinkwasser und Medikamenten. Wir schaffen für sie außerdem mit Schulen und Kinderzentren friedliche Zufluchtsorte. Hier erleben die Kinder eine Auszeit von Angst und Sorgen. Sie sammeln Wissen, mit dessen Hilfe sie später einen Beruf ergreifen und ihr Leben selbstständig in die Hand nehmen können. Und sie sammeln gute, fröhliche Erinnerungen, die sie stark machen gegen die Abgründe des Krieges.

So sammeln syrische Kinder neue Zuversicht


Unterstützen Sie jetzt unseren Einsatz für syrische Kinder und setzen Sie gemeinsam mit uns acht Jahren Bürgerkrieg neue Hoffnung, Mut und Zuversicht entgegen.  

JA, ICH MÖCHTE HELFEN