Pressemitteilung

KINDER-FERNSEHTAG: RESPEKT FÜR KINDER

Köln, 07. Dezember 2010

AM 12. DEZEMBER IST ZUM 18. MAL KINDER-FERNSEHTAG

UNICEF Deutschland hat auch in diesem Jahr alle Fernsehsender aufgerufen, sich am Kinder-Fernsehtag am Sonntag, den 12. Dezember zu beteiligen und besondere Beiträge mit, über oder für Kinder ins Programm zu nehmen. Dieses Jahr steht der Kinder-Fernsehtag unter dem Motto „Respekt für Kinder“. UNICEF hat den Sendern einen Fernsehspot zur Verfügung gestellt, in dem Kinder sagen, was für sie Respekt bedeutet. „Respekt ist, wenn ihr Großen zuhört, wenn wir Kinder reden“, sagt zum Beispiel ein Mädchen. Der Spot soll auf verschiedenen privaten und öffentlich-rechtlichen Fernsehkanälen ausgestrahlt werden. KI.KA zeigt am Kinderfernsehtag eine Spezialsendung, in dem Kinderrechtsverletzungen zum Thema gemacht werden.

Auch gut 20 Jahre nach der Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention erhalten Kinder in unserer Gesellschaft noch nicht die Beachtung, die sie verdienen und brauchen. Respekt für Kinder heißt, Kinder ernst zu nehmen und ihnen die Möglichkeit zu geben, mitzureden und mit zu entscheiden. Auch beim Fernsehen sollten Kinder die Möglichkeit haben, selbst zu Wort zu kommen und Einfluss auf das Programm zu nehmen, das sie sehen möchten. Darüber hinaus hat das Fernsehen als Breitenmedium auch eine besondere Verantwortung, viele Menschen über die Situation von Kindern zu informieren und sich für ihre Rechte stark zu machen.

Kinderrechtsverletzungen, die Mädchen und Jungen zum Beispiel in Ruanda erleiden müssen, zeigt der Ki.Ka am Sonntag um 13.40 Uhr in der Sendung „Endlich Schule! Ben in Ruanda“. Der Ki.Ka-Moderator Ben hat Schülerinnen und Schüler an einer von UNICEF geförderten Schule getroffen und spricht mit ihnen über Themen wie Aids, Kinderhaushalte, Waisenkinder, Kinderarbeit, Flucht, Krieg, Armut, Zukunftsaussichten, Rechte der Mädchen, Ausbildung und Schule.

Der Kinder-Fernsehtag findet in diesem Jahr zum 18. Mal statt. 1991 riefen der damalige UNICEF-Direktor James P. Grant und UNICEF-Botschafter Roger Moore während der „Emmy“-Verleihung der amerikanischen Fernsehakademie NATAS (National Academy of Television Arts and Sciences) den internationalen Kinder-Fernsehtag ins Leben. In Deutschland findet der Kinder-Fernsehtag traditionell am zweiten Sonntag im Dezember statt.

Ninja Charbonneau

PRESSEKONTAKT

Ninja Charbonneau
0221-93650-298
E-Mail: presse(at)unicef.de


Kinder demonstrieren für ihre Rechte

KINDERRECHTSARBEIT IN DEUTSCHLAND

Die Kinderrechtsarbeit in Deutschland ist fester Bestandteil der Arbeit des Deutschen Komitee für UNICEF. Wir wollen erreichen, dass die Perspektive der Kinder mehr zählt.

Weiterlesen