Pressemitteilung
UNICEF-SCHIRMHERRIN DANIELA SCHADT BESUCHT SYRISCHE FLÜCHTLINGSKINDER IN JORDANIEN
Amman
Montag, 3. März 2014, 13:09 Uhr

Das kleine Königreich Jordanien hat über 600.000 Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen. In der Hauptstadt Amman traf UNICEF Schirmherrin Daniela Schadt die Zwillingsmädchen Batoul, Zeinab (8), Farah (9) und ihre Mutter Soa'ad (33).

Daniela Schadt mit syrischer Flüchtlingsfamilie in Amman.

© dpa/Soeren Stache

Sie sind eigentlich in der Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus zu Hause. Im Dezember 2012 flohen sie nach Jordanien.

Die beiden Zwillingsmädchen haben Asthma und brauchen medizinische Hilfe, die sie in Syrien nicht mehr bekommen konnten. Farah war lange Zeit sehr verzweifelt und hat nur noch geweint, weil sie Tote in den Straßen gesehen hat. Farah träumt davon, Anwältin zu werden. Vater Khaleb wünscht sich, dass er seinen Töchtern ihre Wünsche erfüllen kann und dass sie glücklich sind. Die Mutter wünscht sich sehr, eines Tages nach Syrien zurück zu gehen und dass ihr Leben wieder wird, wie es vorher war.

Rudi Tarneden

PRESSEKONTAKT

Rudi Tarneden
0221-93650-235
E-Mail: presse(at)unicef.de