UNICEF PRESSE-ARCHIV

  • Pressemitteilung Köln, 29. November 2013

    UNICEF-Weihnachtskarte von Udo Lindenberg: Drei eilige Könige

    Rocklegende Udo Lindenberg schickt pünktlich zum ersten Advent „drei eilige Könige“ auf die Reise. Mit seiner neuen UNICEF-Weihnachtskarte ruft der Sänger zur Hilfe für die Kinder auf der Welt auf, die „in unbeschreiblichem Elend leben müssen“, so Lindenberg. 

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, 27. November 2013

    UNICEF Deutschland: Große Koalition vergisst die Kinder

    Der heute vorgestellte Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD klammert wichtige Zukunftsthemen für Kinder in Deutschland aus. Es ist nicht erkennbar, wie Union und SPD Kinderarmut bekämpfen und mehr Chancengleichheit erreichen möchten. 

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, 27. November 2013

    UNICEF: Impfkampagne in Tacloban gegen Masern und Kinderlähmung gestartet

    UNICEF hilft mit einer großangelegten Impfkampagne die ersten Kinder in der vom Taifun Haiyan am schlimmsten getroffenen Stadt Tacloban gegen Masern und Polio zu impfen. 15 Impfteams werden in den nächsten Tagen allein dort 30.000 Kinder in Notunterkünften und Wohnvierteln erreichen. 

    Mehr erfahren >


  • Logos kinderfreundliche Kommune und Stadt Köln
    Pressemitteilung Köln, 25. November 2013

    Köln erste Großstadt mit Vereinbarung zur „Kinderfreundlichen Kommune“

    Die Stadt Köln schließt heute als erste Großstadt in Deutschland eine Vereinbarung mit dem Verein „Kinderfreundliche Kommunen e.V.“ ab. Mit der Vereinbarung bekennt sich Köln zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention auf lokaler Ebene. 

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, 22. November 2013

    Stellungnahme: UNICEF Deutschland zu Fragen der Restitution

    Als Eigentümerin der Sammlung Rau für UNICEF nimmt die Stiftung des Deutschen Komitees für UNICEF Hinweise auf etwaige Restitutionsansprüche grundsätzlich sehr ernst. Bei einer so großen Sammlung ist es nie völlig auszuschließen, dass in Einzelfällen berechtigte Ansprüche von Opfern des NS-Regimes vorgebracht werden. Wenn dieser Fall eintritt, ...

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln/Berlin, 20. November 2013

    Hausaufgaben für den neuen Bundestag

    Kaum hat der neue Bundestag seine Arbeit aufgenommen, da erhalten die Abgeordneten ihre ersten „Hausaufgaben“. Am Aktionstag Kinderrechte übergaben Schüler des Berliner Galileo Gymnasiums ein Hausaufgabenheft mit ihren Forderungen stellvertretend an den amtierenden Menschenrechtsbeauftragten der Bundesregierung, Markus Löning.

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, 17. November 2013

    UNICEF: Die kommenden Wochen sind entscheidend für die Kinder

    Während immer mehr Menschen im Katastrophengebiet mit Hilfsgütern versorgt werden, setzt UNICEF alles daran, die medizinische und soziale Grundversorgung der Kinder zu sichern. „Alles was wir jetzt leisten ist entscheidend für das weitere Leben der Kinder“, sagt Dr. Willibald Zeck, Leiter der Gesundheitsprogramme von UNICEF auf den Philippinen. 

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, 15. November 2013

    Stellungnahme: UNICEF stellt Fakten richtig

    Die Stiftung des Deutschen Komitees für UNICEF ist laut Erbschein von 2008 Alleinerbin der Kunstsammlung Dr. Rau. Es gibt niemanden, der diese Eigentümerstellung von UNICEF bestreitet. Trotzdem titelte die Zeitschrift Capital (in einer ots-Meldung vom 18.9.2013) „UNICEFs umstrittener Umgang mit Kunst-Nachlass“.

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, 14. November 2013

    UNICEF: Lage der Kinder weiter kritisch

    Die Lage der Kinder im Katastrophengebiet auf den Philippinen ist trotz der massiv angelaufenen Hilfe weiter kritisch. Allein unter den rund 600.000 Obdachlosen befinden sich laut UNICEF über 100.000 Kleinkinder unter fünf Jahren. UNICEF-Helfer berichten, dass große Gefahren durch Krankheiten und Hunger drohen.

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, 10. November 2013

    UNICEF ruft dringend zu Spenden für die Opfer von Taifun Haiyan auf

    UNICEF hat Hilfsmaßnahmen für die Opfer des Taifuns Haiyan gestartet und ruft dringend zu Spenden auf. Während das tatsächliche Ausmaß der Verwüstungen erst nach und nach sichtbar wird, schätzt UNICEF, dass in den besonders betroffenen Gebieten rund 1,7 Millionen Kinder in Gefahr sind.

    Mehr erfahren >