UNICEF PRESSE-ARCHIV

  • Pressemitteilung Köln, 22. April 2016

    UNICEF: Nepals Kinder brauchen weiter Hilfe

    Ein Jahr nach den verheerenden Erdbeben in Nepal im April und Mai 2015 leben viele der Opfer in Armut und Unsicherheit. Nach aktuellen UNICEF-Schätzungen sind nach der Naturkatastrophe knapp eine Million Menschen zusätzlich in extreme Armut abgerutscht – das heißt, sie müssen von weniger als umgerechnet 1,25 US-Dollar am Tag leben.

    Mehr erfahren >


  • Ecuador Erdbeben: UNICEF-Mitarbeiter untersuchen Schäden vor Ort
    News 18. April 2016

    Erdbeben in Ecuador: 250.000 Kinder brauchen Hilfe

    + + + + Letzte Aktualisierung: 19. April 2016, 11.00 Uhr + + + + Nach Schätzungen von UNICEF brauchen rund 250.000 Kinder im Erdbebengebiet in Ecuador dringend humanitäre Hilfe. Allein in der stark zerstörten Stadt Pedernales leben rund 30.000 Kinder und Jugendliche.

    Mehr erfahren >


  • Ecuador Erdbeben: UNICEF-Mitarbeiter untersuchen Schäden vor Ort
    Pressemitteilung 18. April 2016

    Erdbeben in Ecuador: 250.000 Kinder brauchen Hilfe

    + + + + Letzte Aktualisierung: 26. April 2016, 15.00 Uhr + + + + Nach Schätzungen von UNICEF brauchen rund 250.000 Kinder im Erdbebengebiet in Ecuador dringend humanitäre Hilfe. Allein in der stark zerstörten Stadt Pedernales leben rund 30.000 Kinder und Jugendliche.

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Florenz/New York/Köln, 14. April 2016

    UNICEF-Studie: Wachsende Ungleichheit beim Kindeswohl in Industrieländern

    Ein neuer UNICEF-Bericht zeigt die Ungleichheit beim Kindeswohl in reichen Industrieländern. Im Mittelpunkt stehen die Ungleichheiten beim Einkommen, beim Schulerfolg, bei selbst berichteten Gesundheitsproblemen und bei der persönlichen Lebenszufriedenheit.

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Dakar/ New York/ Genf/ Köln, 12. April 2016

    Nicht nur Nigeria: Boko Haram missbraucht Kinder als Selbstmordattentäter

    Die Zahl der Kinder, die von der Terrorgruppe „Boko Haram“ als Selbstmordattentäter missbraucht wird, ist laut UNICEF im vergangenen Jahr drastisch gestiegen: Von vier (2014) auf insgesamt 44 (2015) minderjährige Selbstmordattentäter in Nigeria, Kamerun, Tschad und Niger.

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Genf/Köln, 07. April 2016

    UNICEF drängt auf faire Anhörung von Flüchtlingskindern in Griechenland

    Angesichts der Rückführung von Flüchtlingen und Migranten von den griechischen Inseln in die Türkei als Teil der Vereinbarung zwischen der EU und der Türkei erinnert UNICEF die Staaten an ihre Pflicht, alle Kinder zu versorgen und zu schützen und für eine umfassende und faire Anhörung zu sorgen, wenn über ihre Zukunft entschieden wird.

    Mehr erfahren >