Gewalt hinterlässt Spuren

Jedes Kind hat ein Recht darauf, frei von Gewalt aufzuwachsen. Trotzdem ist Gewalt für viele Kinder bis heute alltäglich.

Die Ausstellung „Gewalt hinterlässt Spuren“ versammelt aufrüttelnde Fakten zum Thema Gewalt in der Erziehung. Sie macht insbesondere auf wenig beachtete Formen von Gewalt aufmerksam, wie etwa psychische Misshandlung, und erklärt, welche verheerenden Folgen häufige Gewalterfahrungen für Kinder haben können.

Wie sich UNICEF weltweit zum Schutz von Kindern vor Gewalt einsetzt, wird an Programmen aus Niger, Bolivien, Jordanien und von den Philippinen gezeigt. Außerdem macht die Ausstellung deutlich, was jeder Einzelne auch in Deutschland tun kann.

Die Ausstellung ist Teil der UNICEF-Kampagne #NiemalsGewalt. Eine Vorschau der Ausstellung kann über den Download-Button unten heruntergeladen werden.

Format: Printmedium, PDF

Größe Print: 18 laminierte Ausstellungtafeln ca. 40x60 cm oder 50x70
Größe PDF: 2 MB
Veröffentlichung: 2021

Kontakt zum Verleih von Ausstellungen:
Beate Chrispeels
Tel.: 0221 93650-281 (vormittags)
E-Mail: beate.chrispeels(at)unicef.de

Download
Ausstellung_Gewalt_hinterlässt_Spuren