Kinder wirksam schützen: Was das EU-Lieferkettengesetz leisten sollte

Eine europäische Regulierung, in der menschenrechtliche und umweltbezogene Sorgfaltspflichten von Unternehmen auf EU-Ebene gesetzlich festgeschrieben werden, sollte die Verwirklichung von Kinderrechten in allen Geschäftstätigkeiten und globalen Wertschöpfungsketten umfassend garantieren. Das gemeinsame Papier der Initiative Lieferkettengesetz und der Organisationen Kindernothilfe, Plan International Deutschland, Save the Children, terre des hommes, UNICEF Deutschland und World Vision enthält konkrete Empfehlungen, was ein „EU-Lieferkettengesetz“ enthalten sollte, damit Kinder in globalen Wertschöpfungsketten wirksam geschützt werden.

Größe: 6 Seiten, 12,2 MB
Veröffentlichung: 02/2022

Download
Derzeit postalisch nicht lieferbar.
Kinder wirksam schützen: Was das neue "EU-Lieferkettengesetz" leisten sollte