Eine Torte zum Weltkindertag

WELTKINDERTAG 2020

"KINDERRECHTE SCHAFFEN ZUKUNFT"

Wie können wir eine gute Zukunft gestalten für unseren Planeten und alle, die darauf leben? Diese Frage ist angesichts von Klimawandel, Digitalisierung und Globalisierung präsenter denn je. Eine Antwort ist die Verwirklichung der Kinderrechte. Denn die Zukunft liegt in Kinderhänden. Ihr Wohlergehen – sowohl in Deutschland als auch weltweit – wird entscheidend für eine nachhaltige Entwicklung in Richtung Zukunft sein. 

Deshalb steht der diesjährige Weltkindertag am 20. September unter dem Motto „Kinderrechte schaffen Zukunft“.

UNICEF Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk unterstreichen damit erneut die Forderung, die Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. Denn starke Kinderrechte machen das Land nicht nur kindgerechter, sondern auch zukunftsfähiger. Die zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen zum Weltkindertag, die in ganz Deutschland stattfinden, rücken die Situation der Kinder in den Mittelpunkt.

20.09.2020: WELTKINDERTAGSFESTE IN BERLIN UND KÖLN

Die beiden größten Kinder- und Familienfeste finden am 20. September in Berlin und Köln mit jeweils 100.000 großen und kleinen Besucherinnen und Besuchern statt. 

Am Programm der Weltkindertagsfeste wird derzeit noch gearbeitet. Sobald es feststeht, finden Sie hier die Details.

GESCHICHTE DES WELTKINDERTAGS

Der 21. September 1954 war die Geburtsstunde des Weltkindertages. Damals empfahlen die Vereinten Nationen bei der 9. Vollversammlung ihren Mitgliedsstaaten, einen weltweiten Tag für Kinder einzurichten.

Damit werden drei Ziele verfolgt:

  1. Der Einsatz für die Rechte von Kindern sollte gestärkt werden.
  2. Die Freundschaft unter Kindern und Jugendlichen auf der Welt soll gefördert werden.
  3. Die Regierungen sollten sich öffentlich dazu verpflichten, die Arbeit von UNICEF zu unterstützen.

Heute wird der Weltkindertag in mehr als 145 Staaten gefeiert.

Das offizielle Datum des Weltkindertags ist in Deutschland der 20. September. Alle Kinder- und Jugendorganisationen nutzen diesen Tag, um mit Demonstrationen, Festen und anderen Veranstaltungen auf die Lage der Kinder weltweit aufmerksam zu machen.

MEHR ZUM THEMA