Kinderrechte-Schulen Hessen

KINDERRECHTE-SCHULEN HESSEN

Innerhalb von zwei Jahren konnten zehn Grund- und weiterführende Schulen im Rhein-Main-Gebiet erproben, wie Schulentwicklung zu den Kinderrechten gelingen kann und übertragbare Standards sowie Praxisbeispiele schaffen.

Seit 2013 befindet sich das Programm in der Transferphase. Die zehn erfahrenen Modellschulen treffen sich mit den neuen Grund- und weiterführenden Schulen zu regelmäßigen Netzwerktreffen, um sich auszutauschen und fortzubilden.

Makista leitet das Schulnetzwerk und hat es gemeinsam mit der Ann-Kathrin-Linsenhoff-UNICEF-Stiftung ins Leben gerufen. Es wurde u.a. von Prof. Dr. Lothar Krappmann begleitet und von der Universität des Saarlandes und dem Institut für Qualitätsentwicklung in Hessen evaluiert. Kinderrechte sind jetzt im hessischen Referenzrahmen für Schulqualität integriert.

Weiterführende Informationen

Nähere Infos zu den einzelnen Schulen und zum Projekt finden Sie auf der Website von Makista sowie auf der Website www.kinderrechteschulen.de.

Makista hat zahlreiche Materialien für die schulische und außerschulische Arbeit mit Kindern produziert, die Sie in unserer Infothek und auf der Website www.kinderrechteschulen.de herunterladen und bestellen können.

Kinder demonstrieren für ihre Rechte

KINDERRECHTSARBEIT IN DEUTSCHLAND

Die Kinderrechtsarbeit in Deutschland ist fester Bestandteil der Arbeit des Deutschen Komitee für UNICEF. Wir wollen erreichen, dass die Perspektive der Kinder mehr zählt.

Weiterlesen

Erfahren Sie mehr über Kinderrechte-Schulen Hessen

KINDERRECHTE-SCHULEN

Lesen Sie mehr über das Programm Kinderrechte-Schulen Hessen und wie Schulen teilnehmen können.

Zur Website