Berliner Philharmonie und Kammermusiksaal©UNICEF/akFa

BENEFIZKONZERT UND -LESUNG FÜR BILDUNG


Neuer Inhalt


Am 25.05.2019 kann das Berliner Publikum UNICEF unterstützen und erlebt schon vorab den sogar auch auf Soundtrack-Leseshow gehenden Roman Das Geschenk von Sebastian Fitzek. Diesen veröffentlicht der Bestseller-Autor zwar erst im Herbst, aber er muss einfach dabei sein, wenn der Pianist und Komponist Leon Gurvitch seinen Geburtstag feiert, indem er zugunsten von UNICEF mit Freunden im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie spielt. Dazu gibt es auch Kostproben aus Gurvitchs neuem Liederzyklus zu Gedichten von Heinrich Heine für die Sopranistin Nadja Michael.

Leon Gurvitch ist „am Puls der Zeit“ (pianonews). Der aus Minsk stammende Pianist, Komponist und Dirigent lebt in Hamburg. Für seine Einspielung Poetic Whispers erhielt der genreübergreifend arbeitende Künstler die Global Music Awards – und ist weltweit gefragt: Am 06.April werden seine 5 Dances in Old Style im Ballett Dracula des Theaters Magdeburg choreografiert. Im gleichen Monat erlebt der deutsch- türkische Film Noah Land, zu dem er die Musik schrieb, seine Premiere beim Tribeca Film Festival in New York. Ebendort begeisterte Gurvitch bereits in der ausverkauften Carnegie Hall mit seiner Musik im Spannungsfeld von Jazz, Folklore, Klassik und Weltmusik.

Kennzeichnend für die Kompositionen ist der Ausgang von einem bestimmten Musikstil, an dem Gurvitch seiner eigenen Fantasie gemäß gleichsam entlang komponiert“ (pianonews)

Leon Gurvitch liebt Schostakowitsch und Strawinsky ebenso wie Keith Jarrett und Astor Piazzolla, spielt Klezmer und Kunstlied. Mit Poetic Whispers hat er bei Boosey & Hawkes einen Klavierband vorgelegt, den pianonews als „wirklich gelungen“ einordnet. Die Miniaturen bringen in ihrer stilistischen Vielfalt Leon Gurvitchs musikalisches Weltbürgertum auf den Punkt – und er ist auch als Arrangeur gefragt.

Jantje Röller

Das Konzert im Überblick:

25. Mai, 20.00 Uhr, Berlin, Philharmonie, Kammermusiksaal

Werke von Leon Gurvitch (*1979):

Paganini Variationen für Solo Piano (2015)

Jahrmarkt für Violine und Piano (2003)

Die Spenden, die mit den Eintrittskarten gesammelt werden, gehen in die Bildungsprogramme von UNICEF. Ekin Deligöz, Mitglied im Deutschen Komitee von UNICEF, wird aus diesem Anlass ein Grußwort sprechen.

Karten können Sie hier erwerben:

https://bit.ly/2BWTDrh

Links:

www.leon-gurvitch.com

Eventim Ticketlink

Boosey & Hawkes

Theater Magdeburg Ballett

http://www.tribecafilm.com/festival

www.sebastianfitzek.de

www.nadja-michael.com