UNICEF-Gruppe beim Carnival der Kulturen

CARNIVAL DER KULTUREN 2019

Ein langer Zug zieht sich von der Melanchthonstraße durch die Innenstadt bis zum Ravensberger Park. Bunt geht es zu, musikalisch und rhythmisch vielfältig, wobei die Percussionsinstrumente dominierend sind.

Um 15 Uhr, das Startsignal ist gegeben, setzt sich die bunte Vielfalt aus Kostümen, Stelzenläufern, kuriosen Vehikeln und sonstigen kreativen Auffälligkeiten in Bewegung. Kita-Gruppen, Schulen, soziale Einrichtungen und viele weitere Mitwirkende tauchen Bielefeld für einen Tag in eine karibische Atmosphäre. Und das bei erträglichen Temperaturen, die mit der sich durchsetzenden Sonne am frühen Nachmittag dann den Rahmen bildet. Erfreulicherweise finden sich auch viele umweltrelevante Themen in den Gruppen wieder. Da passt es sehr gut, dass Neele Dirkwinkel mit einer UNICEF-Gruppe die Themen der Kinderrechte noch einmal deutlich präsentiert. Nicht laut, nicht bunt, nicht aufdringlich - aber eindringlich und aussagekräftig. Immer mit der trüben Gewissheit, dass viele Kinder

dieser Welt nie eine solche Veranstaltung erleben dürfen und Kinderrechte noch längst

keine Selbstverständlichkeit sind.