IMG_3308.JPG weltflüchtlingstag

WELTFLÜCHTLINGSTAG

Zum Weltflüchtlingstag machte die UNICEF-Gruppe Bielefeld  am Dienstag, den 20. Juni nachmittags mit einer ungewöhnlichen Aktion auf die Situation der Kinder in Krisengebieten und auf der Flucht aufmerksam. Bei einer „make a wish Aktion“ wurden von Passanten Wünsche für Flüchtlinge auf Luftballons und auf selbst gemalten Karten geschrieben. Mit Flyern und einem selbst komponierten Rap wurden Bielefelder   wichtige Informationen über den Weltflüchtlingstag gegeben.

Kinder machen rund die Hälfte der weltweiten Flüchtlinge aus, insgesamt sind es über 33 Millionen  – aber ihre Not und ihre Kinderrechte werden viel zu oft übersehen. Jedes 9. Kind auf der Welt wächst heute in einem Krisengebiet auf. Angst, Gewalt, Hunger, Ausbeutung und Not prägen dort Kindheit und Persönlichkeit. Deshalb ist es wichtig, diesen Kindern eine lebenswerte Kindheit in Frieden und Freiheit zu ermöglichen und ihnen Hoffnung für die Zukunft  zu geben. Um Kindern auf der Flucht und in Krisengebieten zu helfen, hat UNICEF Deutschland die Kampagne „ Letzte Chance für eine Kindheit“ ins Leben gerufen.