Bremer Kindertag 2016 © UNICEF/privat

AKTION: BREMER KINDERTAG

Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf eine altersgerechte Lebensführung und Erziehung. Gerade in der heutigen Zeit sind die Eltern mehr gefordert denn je, ihre Kinder zu unterstützen und „stark zu machen“ für das zukünftige Leben in der Welt der Erwachsenen. Aus diesem Grunde versteht sich der Bremer Kindertag auch als suchtpräventive Veranstaltung. Den Kindern wird altersgerecht und spielerisch vermittelt, dass Selbstvertrauen sowie eine große Kommunikationsbereitschaft wichtige Voraussetzungen für ein positives Selbstwertgefühl sind. Dieses kann suchtvorbeugend wirken, denn nur wer Konflikte durchsteht und mit Mißerfolgen umgehen kann, ist stark genug, nein zu sagen zu Nikotin, Alkohol und anderen Drogen.