UNICEF hilft benachteiligten Kindern in Brasilien

VORTRAG: HOCHSCHULE BREMEN

Im Rahmen des Studiengangs für Soziale Arbeit findet ein Vortrag mit anschl. Diskussion zum Thema UNICEF im internationalen Kontext statt.

Datum: 1. Juni 2018 um 11 Uhr
Ort: Hochschule Bremen

Was ist das Ziel von UNICEF?
UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, will die Kinderrechte für jedes Kind verwirklichen. Jedes Kind soll gesund groß werden und sich seinen Fähigkeiten gemäß entwickeln können - unabhängig etwa von Hautfarbe, Religion oder ethnischer Zugehörigkeit. Richtschnur der UNICEF-Arbeit sind die UN-Konvention über die Rechte des Kindes und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.
Der Leitsatz von UNICEF lautet „für jedes Kind“ (for every child). Denn das Recht jedes Kindes auf Überleben, Bildung, Schutz vor Gewalt und Beteiligung lässt sich nur gemeinsam verwirklichen.

Was tut UNICEF?

UNICEF ist die Weltorganisation für Kinderrechte und hilft Mädchen und Jungen in rund 150 Ländern und den Krisengebieten der Erde. UNICEF versorgt jedes dritte Kind weltweit mit Impfstoffen, baut Brunnen und stellt Schulmaterial für Millionen Kinder bereit. UNICEF hilft aber auch, Kinder vor HIV/AIDS, vor Ausbeutung, Missbrauch und Gewalt zu schützen. In den Industrieländern setzt sich UNICEF mit Informations- und Lobbyarbeit für die Rechte der Kinder ein – auch für die der Mädchen und Jungen im eigenen Land. Mit konkreten Projekten und politischer Einflussnahme erzielt UNICEF so nachhaltige Fortschritte für Kinder - seit über 70 Jahren.

Wie arbeitet und was erreicht UNICEF?

UNICEF hilft ganz praktisch, baut Brunnen oder stattet Gesundheitsstationen aus. UNICEF versorgt weltweit jedes dritte Kind mit Impfstoffen. Gleichzeitig arbeitet UNICEF immer auch politisch. Denn das Ziel sind Breitenwirkung und nachhaltige Veränderungen. UNICEF setzt sich deshalb besonders für Lösungsmodelle ein, die auf viele Kinder und Familien übertragbar sind.
UNICEF wertet die Fortschritte der weltweiten Programmarbeit kontinuierlich aus - mit der Erfahrung aus über 70 Jahren erfolgreicher Programmarbeit und den Kenntnissen von über 11.500 Mitarbeitern. So konnte UNICEF dazu beitragen, dass heute mehr Kinder denn je zur Schule gehen. Die Kindersterblichkeit hat sich in den letzten 30 Jahren halbiert, Krankheiten wie die Kinderlähmung sind so gut wie ausgerottet.