Benefizveranstaltung für Syrien © Joachim Ruf

GROSSE BENEFIZVERANSTALTUNG IM KURHAUS KIRCHZARTEN ZUGUNSTEN DER UNICEF-SYRIENHILFE

Weit über 100 Zuhörer und Zuschauer hatten sich im Saal des Kurhauses Kirchzarten versammelt, um eine abwechlungsreiche Veranstaltung zu erleben, die Gudrun Southam organisiert hatte, um die UNICEF-Hilfe für die syrischen Flüchtlingskinder durch Spenden zu unterstützen. Am Ende konnte sie 2000 € an die UNICEF-Arbeitsgruppe Freiburg übergeben.

Gestaltet wurde der Abend von dem Kinderballet "next step", der Soulfamily, dem Männergesangsverein Kappel und nicht zuletzt von Martin Schley, der durch das Programm führte und die Umbau-Pausen zwischen den Darbietungen durch kurze kabarettistische Einlagen überbrückte. Alle diese Künstler hatten auf jegliche Gage verzichtet und trugen so erheblich zu dem eindrucksvollen Spendenerfolg bei. So auch die Kirchzartener Firmen Steinhauser, Vim Solution, mackevent und das Gasthaus zum Kreuz in Kappel, die die Veranstaltung als Sponsoren unterstützten.

Die verzweifelte Lage der syrischen Bevölkerung schilderte Petra Tröndle, die Leiterin der hiesigen UNICEF-Arbeitsgruppe, eingangs mit wenigen eindringlichen Worten. Besonders besorgniserregend ist das Schicksal der Kinder, denen seit drei Jahren eine normale Kindheit vorenthalten wird und die zum großen Teil Schreckliches erlebt haben. UNICEF ist bei den Maßnahmen, mit denen wenigstens die schlimmste Not gemildert wird, auf erhebliche zusätzliche Spenden angewiesen.

Die Betroffenheit über dieses millionenfache Leid löste sich im Laufe des Abends und wich einer entspannten, teils sogar fröhlichen Stimmung, die die mitunter sehr humorvollen Darbietungen verbreiteten. In der großen Pause gab es neben Erfrischungen verschiedene Möglichkeiten, mit Spenden zu der UNICEF-Hilfe beizutragen, z.B. in Form einer Tombola, deren 650 Lose mit 150 Gewinnmöglichkeiten ziemlich schnell vergriffen waren. Am Schluss war man sich einig darüber, dass die fast dreistündige Veranstaltung sehr gelungen war und alle Beteiligten einen besonderen Abend erlebt hatten.

Momente in einem bunten Strauß von Tänzen, Gesängen und Kabarett-Stückchen