Mitmach-Wanderausstellung zugunsten von Flüchtlingskindern © UNICEF Freiburg
Mitmach-Wanderausstellung zugunsten von Flüchtlingskindern © UNICEF Freiburg

Mach-mit!-Wanderausstellung - Kinder und Künstler schaffen Kunst für Flüchtlingskinder

Unter dem Motto: „Bunte Kunst für Kinderrechte. Gemeinsam sind wir bunt.“ veranstaltet die UNICEF AG Freiburg eine Mitmach-Wanderausstellung mit anschließender Versteigerung von Kunstobjekten zugunsten von Flüchtlingskindern in den Krisengebieten.

UNICEF möchte damit auf die Kinderrechte aufmerksam machen, die jedem Kind auf der Welt - auch Flüchtlingskindern - zustehen. Gemeinsam mit Künstlern aus der Freiburger Region  lädt Unicef Kinder ein, sich bei dieser Art von Wanderausstellung aktiv einzubringen und Ihre symbolische Stimme für Kinderrechte abzugeben. Acht Tage lang können Kinder die Werke an folgenden Orten in Freiburg anschauen und mitwirken:

  • Am 12. September von 10-18 Uhr im ZO (Zentrum Oberwiehre), hier sind auch Kunstwerke vom "Artjamming Café" zu sehen;
  • am 13. September von 14 -17 Uhr am Aquarium auf dem Mundenhof, wo Karin Demirel einen Kunstworkshop für Kinder anbietet  und bunte Kunstwerke auf Leinwänden entstehen lässt;
  • in der Woche vom 14. - 19. September täglich von 11-17 Uhr im "Artjamming Café", Güntertalstrasse 41.
  • Den Höhepunkt bildet der Weltkindertag auf dem Seeparkgelände am 20. September, 14-18 Uhr. Hier wird die Künstlerin Nicole Geiseler mit Kindern am UNICEF Stand eigene Bilder kreieren.

Die finalen Kunstwerke werden am 3. Oktober um 17 Uhr im "Artjamming Café" zu Versteigerung kommen. Der Erlös geht in vollem Umfang in das UNICEF Projekt  „Flüchtlingshilfe in den Krisengebieten“. Abgerundet wird das Angebot von umfangreichen Kunst-Spenden der Freiburger Galerien und namhaften Künstlern, die zu diesem Zweck ihre Werke zur Versteigerung spenden. Die Auktion wird durch das Auktionshaus Karlheinz Kaupp geleitet, durch das Programm führt Oli Bolz.

Die Wanderausstellung kann mit freundlicher Unterstützung der Testo AG realisiert werden.

Neuer Inhalt
Stand: (PDF 1,37 MB)