SeiDabeiTheater10000klein
SeiDabeiTheater10000klein

Theater der 10000


Das „Theater der 10.000“ ist die größte Theateraktion Deutschlands. Live und an 100 Orten


Wann: 11. Mai 2019, 12.19 Uhr

Anmeldung unter: www.theaterder10000.de


In einer gar nicht so weit entfernten Zukunft ist unsere Erde ein fast unbewohnbarer Planet geworden: Kriege, Dürre und Lebensmittelknappheit bestimmen den Alltag – weil wir es nicht verhindert haben.

Dieses fiktive Szenario ist der Ausgangspunkt für eine einmalige Theateraktion, die am 11. Mai 2019 von rund 10.000 Menschen aufgeführt wird: Das „Theater der 10.000“ – mit je 100 Teilnehmenden an rund 100 öffentlichen Orten in ganz Deutschland.

Um Teil des „Theater der 10.000“ zu werden, sind keine Vorkenntnisse oder schauspielerischen Fähigkeiten nötig, jede/r ab 16 Jahren ist eingeladen mitzumachen. Nur eine Anmeldung auf der Website www.theaterder10000.de ist erforderlich, um sich einen der Plätze zu sichern.


Am 11. Mai 2019 um genau 12:19 Uhr fällt der Startschuss für die synchrone, etwa halbstündige Theateraktion. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer laden vorab eine Audio- Datei mit dem Theaterstück auf ihr Smartphone, die simultan um 12:19 Uhr für alle 100 Orte gestartet wird. Über Kopfhörer erhalten sie ihre Regie-Anweisungen und werden damit Teil der größten Theateraktion Deutschlands.

So entsteht eine bundesweit synchrone Choreographie: Im gleichen Moment springen 100 Menschen an 100 Orten zum Beispiel in die Luft, oder 10.000 Menschen in Deutschland beginnen gleichzeitig zu rennen, sich in Zeitlupe zu bewegen oder einen Kreis zu bilden.

Denn wenn 10.000 Menschen gleichzeitig einen Schritt nach vorne machen, können wir ziemlich weit kommen. Am Ende ist es die Aufgabe der 10.000, ihre Kopfhörer abzunehmen und zu entscheiden, was in der realen Welt zu tun ist und was sie selbst zu einer lebenswerten Zukunft beitragen können.


Die Idee hinter dem „Theater der 10.000“

Das Kreativteam beschreibt seinen Antrieb so: „Wir kämpfen für die Wirklichkeit mit den Mitteln der Fiktion. Wir handeln nach bestem Wissen und Gewissen und halten es für vertretbarer, einen ergebnisoffenen Handlungsversuch zu unternehmen, als nichts zu tun!" Das Kreativteam für das künstlerische Konzept besteht aus Leonie Pichler als Künstlerische Leitung, Hannes Kapsch und Caspar Bankert (komplexbrigade) sowie Marie Weich und Katharina Siemann (hannsjana).

Als innovative Aktion und größte Performance Deutschlands soll das „Theater der 10.000“ über die Teilnehmenden hinaus ein breites Publikum erreichen und zum Nachdenken und Aktivwerden auffordern.