Neuer Inhalt (2)

DANKESCHÖN-KAFFEE 2021

24 Frauen trafen sich am Donnerstag beim UNICEF-Dankeschön-Kaffee im Gemeindesaal der St. Agnesgemeinde

Bunt gemischt war die Gruppe der UNICEF-Helferinnen beim Dankeschön-Kaffee der UNICEF-Arbeitsgruppe Hamm. Es trafen sich aktive Engagierte aus der Arbeitsgruppe und der Hochschulgruppe, spontan Helfende und die Damen, die an der Gründung der Arbeitsgruppe beteiligt waren oder sich schon früh bei der damals jungen Arbeitsgruppe engagiert haben. Nach einer kurzen Begrüßung und einem kleinem Bericht über die Ereignisse und Ergebnisse aus dem Jahr 2020 konnten die Gäste den von den Engagierten der Arbeitsgruppe selbstgebackenem Kuchen genießen.

Nachdem der Kaffeedurst gestillt war, stellte Friederike Keinemann (freiwillig Engagierte der Arbeitsgruppe) anlässlich des 75jährigen Bestehens von UNICEF weltweit (Gründung durch die UNO am 11.12.1946) mit einigen Folien die Anfänge, die Aufgaben und übergeordneten Ziele von UNICEF vor.

Anschließend wurde das 45jährige Bestehen der Hammer Arbeitsgruppe gewürdigt. Maira Khan  (UNICEF-Hochschulgruppe) und ihre Schwester Bisma haben der Gruppe ein symbolisches Bild geschenkt.
Hilde Gier, Gründerin und langjährige Leiterin der Arbeitsgruppe berichtete von den Anfängen, den Widerständen und den Erfolgen bei ihrem Engagement, von der Entwicklung und den Erfolgen des Grußkartenverkaufs, von den Kontakten zu Künstlern und ins Rathaus, von der Suche nach der Unterstützern

Sie suchte Kontakte zu Schulen und hat mit initiiert, dass Hamm mit der Konrad-Adenauer-Schule eine der wenigen „Schulen für UNICEF“ in Deutschland wurde. Alles - „immer für die Kinder“. Mit dem Verkauf von Grußkarten und Spendenaktionen helfen alle Unterstützerinnen UNICEF bei der Verwirklichung seiner Ziele und bei der Nothilfe.

Die aktuellen, dramatischen Ereignisse in Afghanistan und Haiti waren immer wieder Thema, auch in den kleinen Gesprächsrunden. Elke Bumiller-Krause (Arbeitsgruppen-Leitung) hat darüber berichtet.


Aktuelle Nothilfe und Spendenaufruf:

  • Angesichts der eskalierenden Krise in Afghanistan geht die Arbeit von UNICEF für Kinder und Familien im ganzen Land weiter. UNICEF ist in allen Regionen des Landes weiter präsent. (Bei Spende bitte Stichwort „Afghanistan“ angeben)

  • In Haiti versuchen die UNICEF-Teams, den dringendsten Hilfsbedarf zu ermitteln und schieben gemeinsam mit Nichtregierungsorganisationen und den Behörden die Hilfe für die betroffenen Familien an. (Bei Spende bitte Stichwort „Haiti“ angeben)
     

Spenden können überwiesen werden an folgende Bankverbindung:

UNICEF-Arbeitsgruppe Hamm

IBAN: DE60 3702 0500 3031 8110 70
Bank für Sozialwirtschaft

Neuer Inhalt (2)
Neuer Inhalt (2)

© © UNICEF-AG Hamm

Neuer Inhalt (2)
Neuer Inhalt (2)
Neuer Inhalt (2)
Neuer Inhalt (2)
Danke21_g
Neuer Inhalt (2)
Neuer Inhalt (2)
Neuer Inhalt (2)