Neuer Inhalt (5)

LOKALES TEAM IN JENA WIRD ZUM JAHRESWECHSEL ARBEITSGRUPPE

Noch immer sterben rund 16.000 Kinder täglich an den Folgen von Armut oder fallen Kriegen zum Opfer. UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, engagiert sich weltweit, um das Leid zu lindern und erhält dabei unter anderem Unterstützung vom Deutschen Komitee für UNICEF mit seinen über 90 Arbeitsgruppen. Auch in Jena wird es nun eine Arbeitsgruppe geben. Am 13.11. fand die offizielle Gründungsfeier für die Jenaer AG statt. Eingeleitet von Grußworten des Oberbürgermeisters, Herrn Dr. Thomas Nitzsche, und des Schirmherrn der Gruppe, Frank Schenker, sowie des UNICEF-Regionalverantwortlichen Ost, Wolfram Pfeiffer, gab es zur Feierlichkeit eine Vorstellung der bisherigen Aktivitäten des lokalen Teams und der Visionen für die zukünftige Arbeitsgruppe. Eingeladen sind Netzwerkakteure, Kooperationspartner und Interessierte an der Arbeit von UNICEF.


Doch das Engagement für die Kinder der Welt begann bereits vor rund 10 Jahren, als sich engagierte Jenaer Student*innen und Bürger*innen zunächst als lokales Team zusammenschlossen, um in Jena den Kindern weltweit eine Stimme zu geben. Die aktive und nachhaltige ehrenamtliche Tätigkeit des lokalen UNICEF Teams hat sich bewährt und es wird Zeit den nächsten Schritt zu gehen. Am 13.11.2018 wurde in Jena, neben Erfurt und Gera, die dritte Arbeitsgruppe für UNICEF in Thüringen gegründet. Diese Chance wird das UNICEF-Team in Jena sehr gern wahrnehmen, um zukünftig noch stärker in Jena aktiv und präsent sein zu können.


Das UNICEF Team setzt sich sehr bunt aus bis zu 20 Mitgliedern und vielen Interessenten zusammen, es engagieren sich Schüler*innen, Student*innen, Berufstätige sowie Senior*innen zusammen für die Rechte der Kinder weltweit und gestalten gemeinsam Aktionen, Kinderfeste und verkaufen ehrenamtlich an den Adventssamstagen Grußkarten in der Goethegalerie. Jeder kann seine Ideen und Vorstellungen für ehrenamtliche Aktionen einbringen, so hat das Team zum Beispiel schon einige Benefizkonzerte, Vorträge, Filmvorführungen, Diskussionsrunden, Becherpfandaktionen, Fußball-WM-Orakel, eine Vorlesung an der Kinderuni zu Kinderrechten und seit drei Jahren auch ein Benefizfastenbrechen im Ramadan durchgeführt.


Die zukünftige Arbeitsgruppe wird von Lydia Wenzel, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei ORBIT e.V., als Arbeitsgruppenleiterin und Maria Fronz, Projektkoordination Thüringer Entwicklungspolitische Bildungstage (thebit) & Fachpromotorin Globales Lernen bei EWNT eV., als Hochschulgruppenleiterin und Verantwortliche für Juniorteams, Bildung und Schulkooperationen, ehrenamtlich koordiniert.   


In der Gruppe ist jeder willkommen, der sich für die Kinder weltweit engagieren möchte und natürlich an den Themen Bildung, Ernährung und Gesundheit, Vermeidung von Kinderarbeit, Kinderschutz, Kinderrechte, Zugang zu Wasser interessiert ist und die demokratischen Grundwerte vertritt. Die Treffen finden zum ersten Dienstag des Monats im Grünen Haus im Schillergäßchen 5, 07743 Jena ab 18.15 Uhr statt. Interessenten können sich direkt über info@jena.unicef.de melden.


Die frisch gegründete Arbeitsgruppe blickt gespannt auf die Zukunft und die neuen Möglichkeiten, auf regionale und deutschlandweite Austausche mit anderen Gruppen, größere Aktionen und die ab Januar 2019 angebotenen Sprechzeiten. Zu diesen können sich Bürger*innen über die Arbeit von UNICEF und Grußkartenverkauf informieren.