NEUES VOM AQUA TAXI

Eine pfiffige und in vieler Hinsicht vorbildliche Aktivität an der Gustav-Heinemann-Schule: das Aqua Taxi – eine Schülerfirma, die für Schülerinnen und Schüler (und Lehrer/Innen) Mineralwasser kauft und nach Bestellung gegen ein geringes Entgelt in die Klassenräume (und Lehrerzimmer) liefert. Die Schüler/innen, die die Schülerfirma in diesem Schuljahr betreut haben, haben beschlossen, den Gewinn aus ihrer Arbeit für Unicef zu spenden. Das freut uns umso mehr, als Unicef schon in den letzten Jahren die Gewinne aus dieser Initiative  bekommen hat und so sich eine für uns sehr freundliche Tradition entwickelt – wir sagen Dank und freuen uns sehr, an der Arbeit der Gruppe auf diese Weise für Unicef nutznießen zu dürfen – ganz große Anerkennung! In einer kleinen „Übergabefeier“ am 13.6. mit den Schülerinnen und Schülern der Gruppe und ihrer Lehrerin, Frau Münstermann (der unser ganz ausdrücklicher Dank für die nachhaltige Kontaktpflege mit unserer AG gilt), hat Herr Troska über die Entstehung und die Grundideen von Unicef referiert und Herr Stalleicken hat an zwei besonders prägnanten Beispielen vorgestellt, für welche Projekte das Geld – 500 Euro – Verwendung finden wird. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich – wegen des thematischen Zusammenhangs - für ein Projekt im Rahmen von „Wasser wirkt“ entschieden. Die Mülheim/Oberhausener Unicef-Gruppe sagt allen Mitgliedern der Schülerfirma aus 2017/18 sowie der betreuenden Lehrerin ein ganz großes Dankeschön!