Spendenübergabe 21.10.2021 COVAX-Aktion

PASSAUER SPENDEN 6000 EURO FÜR IMPFSTOFFE

Während bei uns schon Drittimpfungen laufen, haben Menschen in ärmeren Ländern noch kaum Zugang zu COVID-Impfstoffen. In einer Gemeinschaftsaktion Passauer Ärzte wurden deshalb in den vergangenen Monaten Spendendosen zugunsten von UNICEF aufgestellt. Die weltweite Organisation setzt sich über das sogenannte COVAX-Programm für einen weltweit gleichmäßigeren und gerechteren Zugang zu Impfstoffen ein. „Viele Menschen haben gespendet, nachdem sie sich im Impfzentrum oder den Praxen impfen ließen“, berichtet die Initiatorin des Projekts Dr. Angelika Metzger-Weiser, die zusammen mit ihrem Kollegen Dr. Roman Hubertus jetzt 6.000 Euro an Jürgen Karl (v.r.) und Annette Wahle von der Passauer UNICEF-Ortsgruppe überreichte. Die beiden Ärzte dankten den Spendern sowie den Kollegen, die die Aktion hervorragend unterstützt haben. Namentlich erwähnt wurde unter anderem das Johannesbad in Bad Füssing. „Wir können das Virus nur besiegen, wenn wir es global eindämmen“, betonte Annette Wahle in ihrem Dank für das „tolle Zusammenspiel“. Wenn man nicht global denke, kehre Corona in neuen Mutationen zurück.

Spendenübergabe 21.10.2021 COVAX-Aktion
 

Quelle Text und Bild: Lampelsdorfer, Passauer Neue Presse, 22.10.2021