20200228_142046

RED HAND DAY 2020

Am 12.02. fand der Welttag gegen den Einsatz von Kindersoldaten statt. Beim Red Hand Day fordern Menschen auf der ganzen Welt mit roten Handabdrücken, dass es keine Kindersoldaten und -soldatinnen mehr geben darf.

In den beiden Mensen Poppelsdorf und Nassestraße konnten wir insgesamt 325 rote Handabdrücke sammeln! Die gesammelten Handabdrücke haben wir am 28.02.an die Bonner Bundestagsabgeordnete und OB-Kandidatin Katja Dörener übergeben.

Vielen Dank für Euren Einsatz gegen den Missbrauch von Kindern als Soldat*innen!

@unicefdeutschlandyouth  @redhandday-official

Wir konnten uns sehr gut mit Ihr unterhalten, insbesondere über den deutschen Waffenexport in Kriegs- und Krisengebiete, in denen Kinder als Soldat*innen eingesetzt werden, sowie „Straight 18“. Darunter wird die Forderung verstanden, auch in Deutschland die Rekrutierung 17-Jähriger in die Bundeswehr zu stoppen und das Mindestalter dafür auf 18 Jahre zu erhöhen. Frau Dörner teilt unsere Positionen dazu und wird die Handabdrücke mit nach Berlin in den Bundestag nehmen, um dort noch mehr Aufmerksamkeit auf das Schicksal von Kindersoldat*innen weltweit und Deutschlands Rolle diesbezüglich zu lenken.

Wir danken Ihr sehr für Ihre Zeit und Aufmerksamkeit!

#neinzukindersoldaten #nowar #childrennotsoldiers #fürjedeskind #engagiertfürunicef #bonn