Neuer Inhalt

TRÄUME SIND GRENZENLOS!

UNICEF-Aktion der Hochschulgruppe Dortmund unterstützt Kinder im Krieg und auf der Flucht!

Mit der Aktion 'Träume sind grenzenlos' zeigte die UNICEF Hochschulgruppe Dortmund Solidarität mit migrierten und geflüchteten Kindern. Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2018 haben die Mitglieder der Hochschulgruppe Dortmunder Bürger in der Innenstadt aufgerufen, sich ihre persönlichen Träume vor Augen zu führen und mit denen von geflüchteten Kindern aus aller Welt zu vergleichen. 'Jeder hat Träume, und genau das verbindet uns alle', sagte Nazar Hayda, Leiter der UNICEF Hochschulgruppe Dortmund. "Mit 'Träume sind grenzenlos', wollen wir aufzeigen, dass wir uns alle in unseren Träumen ähneln -ganz gleich, woher wir kommen, ganz gleich, wie unterschiedlich wir zu sein scheinen."

Die neue Aktion 'Träume sind grenzenlos' ist Teil der bundesweiten UNICEF-Kampagne 'Kindheit braucht Frieden'. Mit der 2016 gestarteten Kampagne fordert das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, dass Kinder in Krisengebieten und auf der Flucht besser geschützt und betreut werden.