Neuer Inhalt

JEDER KANN NACHHALTIG LEBEN

Lebensmittel, Mode, Plastikverpackungen - Wie kann man in Fulda nachhaltig leben? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Fuldaer Nachhaltigkeitswochen, welche vom 21. Januar bis zum 1. Februar 2019 stattfinden. Organisiert werden diese vom AStA der Hochschule Fulda, den Fachschaftsräten der Fachbereiche Oecotrophologie sowie Sozial- und Kulturwissenschaften, sowie Slow Food Youth und einzelnen engagierten Studierenden.

Die UNICEF Hochschulgruppe hat sich ebenfalls beteiligt. So durften wir die im Café Chaos stattfindende Kleidertauschparty unterstützen und bei dieser Gelegenheit Besucher informieren, unter welchen katastrophalen Bedingungen Kinder in der Textilindustrie eingesetzt werden.

Uns hat es sehr gefreut, dass so viele Interessierte zu diesem Event gekommen sind und sich mit uns gegen Kinderarbeit ausgesprochen haben. Auch möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Veranstaltern der Nachhaltigkeitswochen bedanken, die uns hierzu eingeladen haben. Wir freuen uns auf unsere weitere Zusammenarbeit!

Möchtet ihr uns ebenfalls unterstützen oder sogar Teil des Teams werden? Dann schreibt uns doch einfach auf Facebook (Ehrenamtliche UNICEF-Gruppe Fulda @UNICEFFULDA) oder auf Instagram (@hsg_unicef_fulda).