Neuer Inhalt (2)

TAG DER KINDERRECHTE IN MÖSSINGEN

Am 20.11.2019 fand am Quenstedt Gymnasium in Mössingen eine Veranstaltung zu Ehren der mittlerweile 30 Jahre geltenden UN-Kinderrechtskonvention statt. Neben einem öffentlichen Podiumsgespräch, in dem sich die vier geladenen Gäste Nazih Musharbash (Präsident der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft e.V.), Aristidis Moumtsidis (Polizist aus Ofterdingen im Einsatz der UN-Friedensmission), Heidi Jarosch (Diplomverwaltungswirtin und Unternehmensberaterin bei der Rottenburger ILTIS GmbH) und Ursula Laxander-Digel (Bereichsleiterin bei der Sophienpflege, Ortschaftsrätin in Jettenburg) über ihre Erfahrungen im Umgang mit den Kinderrechten und auch Kindern selbst austauschten, fand im Anschluss eine offene Fragerunde statt, um sich noch weiter über das Thema informieren zu können.


Auch die Unicef- Hochschulgruppe wurde eingeladen, einen Stand zu leiten und den Interessierten die entsprechende Arbeit von Unicef im Rahmen der Kinderrechte in verschiedenen Ländern vorzustellen. Mit vielen Plakaten, Virtual- Reality-Brillen und unserem Kunstwerk "Ein Zeichen für Kinderrechte", auf das jeder Gast seinen Fingerabdruck setzen durfte, hatten wir das Vergnügen, einem sehr unterhaltsamen und informativen Abend beizuwohnen.



Vielen Dank für die Einladung und die vielen Interessierten und Helfer!