Anhänger mit Schrift "Du fehlst mir": Wie kann man im Corona-Lockdown Kontakt halten?

SENDEN SIE GRÜSSE UND AUFMUNTERNDE WORTE IN ZEITEN VON CORONA

MIT DEN UNICEF-GRUSSKARTEN WÄHREND CORONA SEINEN LIEBSTEN EINE FREUDE MACHEN

Im persönlichen Kontakt bleiben in Zeiten des Coronavirus – wie kann das funktionieren? Für viele Menschen ist diese Frage im Zusammenhang mit der Pandemie sehr wichtig. Denn ohne soziale Kontakte fühlen wir uns einsam. Es ist wichtig für uns, Gedanken zu teilen, aufmunternde Worte zu hören, Trost zu spenden und uns zu Themen auszutauschen. In belastenden Phasen wie dieser möchten wir füreinander da sein. Viele Menschen sind in dieser herausfordernden Zeit alleine zu Hause.

Auch Kinder erleben durch Schließung von Schulen und Kitas eine ganz neue Situation. Sie treffen ihre Freund*innen nicht mehr, ihre Eltern sind zwar zu Hause, aber irgendwie haben sie doch nicht so richtig Zeit zum gemeinsamen Spielen, weil sie vor ihren Laptops sitzen. Der Sportunterricht fällt aus, die Spielplätze bleiben geschlossen.

#TeamMenschheit: UNICEF-Grußkarten schreiben und Nähe schenken

© Shutterstock

Die digitale Kommunikation ist in diesem Zusammenhang ein großes Glück. Video-Botschaften, eine Sprachnachricht oder Textnachricht versenden, geht schnell und einfach. Über einen Telefonanruf freuen sich viele. Rufen Sie doch auch mal wieder die alte Bekannte, den Großvater oder die Nachbarin an!

Noch intensiver als digitale Schnipsel erleben unsere Mitmenschen jedoch liebevolle, selbst kreierte Botschaften, die direkt in ihren Briefkästen landen. In Form eines Briefes oder einer handgeschriebenen Karte können wir denen eine Freude bereiten, die wir leider gerade nicht besuchen können. Und holen sie und uns trotzdem ein Stück weit zusammen.

Stellen Sie sich vor, wie sehr Sie sich selbst freuen würden, wenn Sie Ihren Briefkasten öffnen und eine handgeschriebene Karte entdecken. Die Mühe und Zeit hinter dieser kleinen Geste spendet Trost und bereitet Freude. 

Die Karte können Sie aufheben, in Ihrer Wohnung aufstellen und wissen so, dass Sie nicht alleine sind.

Wenn Sie möchten, dann hilft UNICEF Ihnen dabei, Ihre Kontakte aufrechtzuerhalten und Ihrem Umfeld zu zeigen, dass sie dennoch Teil einer, unserer Gemeinschaft sind.
Die Karten von UNICEF sind im Versandhandel erhältlich. Sie müssen nicht aus dem Haus gehen, denn der Briefträger oder die Briefträgerin bringt sie zu Ihnen und sorgt dafür, dass Ihre Botschaft dann später beim Empfänger oder der Empfängerin ankommt.

Grußkarten von UNICEF

© UNICEF

"Ein Kartengruß ist ein lieber kleiner Besuch." Guntram Günter

Und mit dem Kauf von UNICEF-Grußkarten sind Sie für Kinder überall auf der Welt da, denen es am Nötigsten fehlt. Mit jeder Karte helfen Sie gemeinsam mit UNICEF Mädchen und Jungen in Not – vielen Dank!

   

Oder rufen Sie uns an: 0221-936 50 603

#wirbleibenzuhause #schreibenmitwirkung #unicefkarten