Schulbesuch trotz Menstruation: UNICEF hilft Mädchen

Für Frauen in Deutschland ist es kaum vorstellbar, dass die monatliche Periode Mädchen vom Schulbesuch ausschließen kann. In Ländern wie Bangladesch oder Tschad aber ist genau das der Fall: Dort ist die Menstruation oft stigmatisiert. 

"Ich möchte Lehrerin werden, und dafür darf ich keinen Unterrichtsstoff verpassen", sagt Faozea Mahmout (14, Bild oben) aus dem Tschad. "Früher war es schwierig für mich, immer zur Schule zu gehen, wenn ich meine Tage hatte. Es war sehr unangenehm."

Toilettenhäuschen: Zwei Mächen gehen zusammen zu den Toilettenhäuschen

Diese Mädchen haben dank der UNICEF-Spender jetzt eigene Sanitärhäuschen, in denen sie ungestört sind und
sich waschen können.

© UNICEF/UN0145992/Schermbrucker

Viele Mädchen fehlen Monat für Monat tagelang im Unterricht – aus Angst und Scham. Denn viele haben keinen Zugang zu Binden und müssen sich mit Lumpen behelfen. Sie verpassen so oft den Unterricht, dass sie den Anschluss verlieren und die Schule schließlich ganz aufgeben.

UNICEF macht Mädchen stark

UNICEF hilft Mädchen wie Faozea beispielsweise mit Binden-Sets, mit Aufklärung und flexiblen Bildungsangeboten. Für Faozea bedeutet diese Hilfe, dass sie jetzt wieder regelmäßig zur Schule geht und auf ihren Traumberuf hinarbeitet. "Die Menstruations-Sets halfen sehr. So bleibt meine Kleidung sauber und ich fühle mich sicherer."

Wertewandel: Die Rechte von Mädchen sollen an die Öffentlichkeit gebracht werden

Bild 1 von 6 | UNICEF trägt die Rechte von Mädchen an die Öffentlichkeit und setzt sich dafür ein, dass sie auch als Heranwachsende Unterstützung erhalten und weiter zur Schule gehen können.

© UNICEF/UN0214839/Vishwanathan
Sauberes Wasser: Mädchen waschen sich die Hände an einem Brunnen

Bild 2 von 6 | Für Mädchen ist sauberes Wasser besonders wichtig. UNICEF sorgt an den Schulen für Brunnen und Wasseranschlüsse.

© UNICEF/UN0271531/Schermbrucke
Ein Mädchen wäscht sich die Hände auf der Toilette

Bild 3 von 6 | Eigene Toiletten geben den Mädchen Schutz und Privatsphäre. UNICEF baut Sanitärhäuschen und unterstützt Hygienekomitees.

© UNICEF/UN0247795/Noorani
Monatshygiene: Mädchen beim Herstellen von Monatsbinden

Bild 4 von 6 | UNICEF unterstützt Frauen und Mädchen dabei, selbst Binden herzustellen. So können sich die Mädchen selbst versorgen und nebenbei etwas dazuverdienen.

© UNICEF/UN071441/Kiron
Aufklärung: Mädchen tauschen sich über den eigenen Körper aus

Bild 5 von 6 | Wir bilden auch freiwillige Betreuer aus. Sie besprechen mit den Mädchen Fragen rund um Sexualität und den eigenen Körper – in vielen Ländern bis heute Tabuthemen.

© UNICEF/UN0214881/Vishwanathan
Ein Mädchen fährt mit dem Fahrrad zur Schule

Bild 6 von 6 | Die Scham weicht dem Selbstbewusstsein: Angemessene Hygiene gibt Sicherheit und Würde.

© UNICEF/UN0276231/Boro