Burundi: Ein Mädchen geht über einen Steg aus Sandsäcken.

ÜBERSCHWEMMUNGSKATASTROPHEN: ES TRIFFT DIE ÄRMSTEN FAMILIEN

Dörfer stehen unter Wasser, Familien müssen ihr Zuhause verlassen: Bei Überschwemmungskatastrophen bleibt den Menschen oft nichts als die Flucht.

UNICEF ist dann im Einsatz, denn Hilfe kann nicht lange warten. Sauberes Trinkwasser etwa brauchen Kinder und ihre Familien sofort.

WICHTIGE HILFSGÜTER BEI ÜBERSCHWEMMUNGEN

10.000 Reinigungstabletten für sauberes Trinkwasser
8 Wassereimer mit Deckel für je 20 Liter Wasser
5 Krisenpakete, u.a. mit Decken und Wasserreinigungstabletten

Infolge des Klimawandels kommt es weltweit immer häufiger zu schweren Überschwemmungen. In Burundi etwa ließen zuletzt starke Regenfälle Flüsse über die Ufer treten, ganze Landstriche standen unter Wasser. 

In unserem Video berichtet UNICEF-Helfer Daniel Spalthoff von der Situation in Burundi, einem der ärmsten Länder der Welt.

FAMILIEN STEHEN VOR DEM NICHTS

Nach Überschwemmungen stehen die Familien oft vor dem Nichts – ob in Burundi, Mosambik oder Kambodscha. Viele haben nicht mehr als sie am Körper tragen. Unsere Helfer setzen alles daran, sie sofort zu versorgen. Mit sauberem Wasser, Decken und Hygieneartikeln – meist fehlt es am Nötigsten. 

Auch Sie können einen Beitrag leisten. Helfen Sie mit Ihrer Spende, Kinder bei Überschwemmungen zu schützen. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.