Wie läuft das Training genau ab?

Das Training startet mit einem obligatorischen „Pädagogischen Tag“ in den Räumlichkeiten der Schule. Während des Pädagogischen Tages wird das gesamte Schulpersonal anhand praktischer Beispiele über Grundlagen informiert. Inhalte sind zum Beispiel die Bedeutung der UN-Kinderrechtskonvention, Kinderrechtsbildung sowie die Berücksichtigung der Kinderrechte im täglichen Schulbetrieb.  

Der Pädagogische Tag ist Teil der ersten Stufe des Trainings und dauert meist von ca. 9 Uhr bis 16 Uhr. Weitere Stufen behandeln die Themen Beteiligung, Vielfalt und Nichtdiskriminierung, Gewaltprävention und Kinderrechte global. Diese Lerninhalte werden online in unserem Learning Management System (LMS) vermittelt und können flexibel erarbeitet werden.

Die Lerninhalte werden durch Aktivitäten vor Ort ergänzt. Während des gesamten Trainings werden die Schulen durch Kinderrechteschulen-Trainer*innen begleitet.