Krieg in der Ukraine: Junge steht vor einem Minenfeld nicht weit von seinem Zuhause. | © UNICEF/Hrom

Bomben, Minen, Luftangriffe: Kinder in der Ukraine sind ständig in Lebensgefahr und leben in permanenter Angst. UNICEF ist für die Kinder da.

Mehr erfahren
Krieg in Gaza
Bomben und Flucht: Es gibt in Gaza keinen sicheren Ort mehr. UNICEF leistet Nothilfe.
Hunger im Sudan
Der Sudan steht am Rande einer Hungersnot. Mangelernährte Kinder brauchen dringend Hilfe.
UNICEF-Pate werden
Sorgen Sie für gute Nachrichten und machen Sie die Welt für Kinder besser.

Individuelle finanzielle Unterstützung

Viele Familien in der Ukraine haben durch den Krieg plötzlich kein Einkommen und keine Ersparnisse mehr. Um sie zu unterstützen, haben wir ein Programm zur Bargeldhilfe gestartet. Die Geldbeträge gehen ausschließlich an besonders schutzbedürftige Familien, die wir nach festgelegten Kriterien auswählen – zum Beispiel Alleinerziehende, kinderreiche Familien oder Haushalte mit einem behinderten Familienmitglied. Jede Familie kann individuell entscheiden, was sie am dringendsten braucht und wofür sie das Geld einsetzen möchte: etwa für Lebensmittel, Kleidung, eine vorübergehende Unterkunft oder auch Fahrtkosten.

308 Mio. Euro für 265.000 Haushalte hat UNICEF 2022 für die Bargeldhilfe in der Ukraine eingeplant. Durchschnittlich sind das pro Haushalt um die 1.100 Euro. Die genaue Höhe der Geldbeträge richtet sich nach der Anzahl der Kinder.

Infografik: Wasser und Hygiene: So setzen wir von UNICEF Ihre Spenden ein

© UNICEF DT/Radikant