MALALA-AKTIONSTAG AM 10. NOVEMBER: UNTERSTÜTZEN SIE MÄDCHEN!
Dienstag, 25. Februar 2014, 16:59 Uhr
von Ninja Charbonneau | 0 Kommentare

Die 14-jährige Malala aus Pakistan war mit zwei Freundinnen auf dem Weg von der Schule nach Hause, als sie von Taliban niedergeschossen wurde. Das Schicksal der Bloggerin, die sich für Kinderrechte und vor allem das Recht von Mädchen auf Bildung einsetzt, bewegt weltweit die Menschen.

Malala in New York. ©UNICEF/NYHQ2013-0741/Markisz

Malala in New York.
© UNICEF/Markisz

UNICEF hat die Attacke auf das Mädchen scharf verurteilt – der Angriff passierte ausgerechnet am 9. Oktober, unmittelbar vor dem ersten Weltmädchentag. Der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sagte zu dem Anlass: „Die Terroristen zeigen, was sie am meisten fürchten: ein Mädchen mit einem Buch.“

Gordon Brown, der UN-Sondergesandte für globale Bildung, hat jetzt den 10. November zum weltweiten Aktionstag für Malala und das Recht von Mädchen auf Bildung erklärt. Gordon Brown gehört genau wie UNICEF-Exekutivdirektor Anthony Lake der weltweiten Initiative „Education first“ des UN-Generalsekretärs an.

Malala hat viele Menschen inspiriert. Im Internet können Sie eine Petition für das Kinderrecht auf Bildung und gegen die Diskriminierung von Mädchen unterstützen. Gordon Brown reist mit Unterstützung von UNICEF nach Pakistan, um die Stimmen zu übergeben.

Außerdem können Sie als Projekt-Pate gezielt UNICEF-Programme für den Schutz, die Bildung und Beteiligung von Mädchen unterstützen.

Infos zum Attentat auf Malala gibt es zum Beispiel bei Spiegel online.

KOMMENTAR SCHREIBEN

Herzlich Willkommen im UNICEF-Blog! Für ein faires Miteinander beachten Sie bitte die Verhaltensregeln.
Wir verarbeiten Ihre Daten mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
*Pflichtfeld