UNICEF macht Mädchen stark

Shushmita Rani und ihre Freundin Binky aus Bangladesch freuen sich, zur Schule gehen zu dürfen. Für Mädchen ist das in vielen Ländern immer noch nicht selbstverständlich. Sie müssen arbeiten, weil ihre Eltern zu arm sind. Sie müssen auf jüngere Geschwister aufpassen oder werden früh verheiratet. UNICEF stärkt die Rechte und das Selbstvertrauen von Mädchen – zum Beispiel durch spezielle Schulclubs nur für Mädchen.

Mädchen sind besonders verletzlich und gelten oft nicht viel. In vielen Ländern drohen ihnen auch sexueller Missbrauch, Mädchenbeschneidung / Genitalverstümmelung oder Übergriffe wie Säureattentate. Mädchen werden häufig auch schlechter ernährt oder medizinisch versorgt. UNICEF macht sich gegen Benachteiligung und schädliche Traditionen stark und fördert die Mädchen durch Aufklärungs- und Bildungsangebote.

UNICEF-Projekte Mädchen