UNICEF-FOTO DES JAHRES 2009: EHRENVOLLE ERWÄHNUNGEN

Neben den ersten drei Plätzen zeichnete die unabhängige Expertenjury beim UNICEF-Foto des Jahres zehn Fotografen mit Ehrenvollen Erwähnungen aus. Die Reportagen zeigen die Lebenssituation von Kindern aus unterschiedlichen Ländern weltweit.

  

Ehrenvolle Erwähnungen 2009

A.K. Kimoto (Japan)

Afghanistan: Opium fürs Kind

Die siebenjährige Rushanora raucht zusammen mit ihrem Vater Heroin. Die Droge betäubt Kälte- und Hungergefühle.
  

Anna Jokisch (Deutschland)

Deutschland: Die Zeit der Rebellion

Die Fotografin Anna Jokisch hat Jugendliche in Deutschland durch die Turbulenzen der Pubertät begleitet.
 

Christian Als (Dänemark)

Palästina: Kindheit in Trümmern

Der Krieg hat den sechs Jahre alten Abdel Aziz traumatisiert. In der Schule kümmern sich Psychologen um ihn und die anderen Kinder.
 

Daniel Berehulak (Australien)

Pakistan: Zuhause ist woanders

Fotograf Daniel Berehulak hat Frauen, Männer und Familien in den Lagern in Pakistan begleitet. Seit zwei Jahren dokumentiert er den Konflikt.
 

Eman Mohammed (Palästina)

Palästina: Spielen trotz Krieg

Fotografin Eman Mohammed hat mit ihrer Arbeit den Krieg in ihrer Heimat Gaza in Bildern festgehalten. Ihre Bilder zeigen Kinder inmitten der verwüsteten Stadt.
  

Irina Popova (Russland)

Russland: Gefährdete Kindheit

Wenn Mama und Papa, beide drogenabhängig, vor sich hindämmern, ist Anfisa sich selbst überlassen. Zigaretten sind ihr Spielzeug.
  

Jacob Aue Sobol (Dänemark)

Thailand: Der Ernst des Lebens

Ihr Zuhause ist ein stillgelegtes Bahngleis in einem Bangkoker Slum. Weil ihre Eltern zu wenig verdienen, müssen die Kinder mitarbeiten.
 

Mads Nissen (Dänemark)

Niger: In die Ehe gezwungen

Drei Viertel der Mädchen im Niger werden vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet. Sie dürfen nichts ohne die Erlaubnis ihres Mannes tun.
 

Thomas Lekfeldt (Dänemark)

Dänemark: Der Feind im eigenen Körper

Seit einem Jahr kämpft Vibe gegen den Krebs. In Dänemark erkranken jedes Jahr rund 40 Kinder an einem Geschwür im Kopf.
 

Todd Krainin (USA)

USA: Unfriedens-Erziehung

Mit Plastikgewehr und kugelsicherer Weste ausgestattet lernen die Jugendlichen Terroristen aufzuspüren und illegale Einwanderer zu jagen.