UNICEF-FOTO DES JAHRES 2015: EHRENVOLLE ERWÄHNUNGEN

Neben den ersten drei Plätzen zeichnete die unabhängige Expertenjury beim UNICEF-Foto des Jahres acht Fotografen mit Ehrenvollen Erwähnungen aus. Die Reportagen zeigen die Lebenssituation von Kindern aus unterschiedlichen Ländern weltweit.

  

Ehrenvolle Erwähnungen 2015

Adriane Ohanesian (USA / Kenia)

Sudan: Der vergessene Krieg

Adriane Ohanesian dokumentiert das Schicksal der Menschen in der Kriegsregion Darfur.
  

Bülent Kiliç (Türkei)

Grenze Syrien/Türkei: Flucht durch den Stacheldraht

Die Bilder von Bülent Kiliç halten die verzweifelten Versuche syrischer Flüchtlinge fest, die Grenze zum Nachbarland Türkei zu passieren.
  

Johan Bävman (Schweden)

Schweden: Endlich mal die Väter!

Fotograf Johan Bävman hat den Alltag jener Männer in seiner Heimat begleitet, die sich für einen mindestens sechsmonatigen Ausstieg aus der Erwerbsarbeit entschieden haben.
  

Lindsay Morris (USA)

USA: Du darfst Du sein

Die US-amerikanische Fotografin Lindsay Morris zeigt eine einfühlsame Reportage über geschlechtsvariante Kinder.
 

Megan Chloe Lovell (Großbritannien)

Großbritannien: Die Sehnsucht nach dem Erwachsensein

Megan Chloe Lovell rückt das Thema Erwachsenwerden in den Mittelpunkt.
  

Mohammad Golchin (Iran)

Iran: Kein Weg zu weit zur Schule

Der iranische Fotograf Mohammad Golchin erzählt von Schulen und Lehrern, die kein Kind verlorengeben wollen.
  

Rada Akbar (Afghanistan)

Eine Kindheit in Afghanistan

Die afghanische Fotografin Rada Akbar hat arbeitende Kinder in ihrer Heimat porträtiert.
 

Sadegh Souri (Iran)

Iran: Kein Erbarmen mit den Kindern

Die Reportage des iranischen Fotografen Sadegh Souri blickt hinter die Mauern eines Jugendgefängnisses in der Nähe von Teheran.