UNICEF-FOTO DES JAHRES 2018: EHRENVOLLE ERWÄHNUNGEN

Neben den ersten drei Plätzen zeichnete die unabhängige Expertenjury beim UNICEF-Foto des Jahres zehn Fotografen mit Ehrenvollen Erwähnungen aus. Die Reportagen zeigen die Lebenssituation von Kindern aus unterschiedlichen Ländern weltweit. 

  

Ehrenvolle Erwähnungen 2018

Veronique de Viguerie (Frankreich)

Jemen: Zwischen Leben und Tod

Nie zuvor hat die Fotografin Veronique de Viguerie so viele Verletzungen der UN-Konvention der Rechte des Kindes gesehen wie im Jemen.
  

Jesco Denzel (Deutschland)

Nigeria: Auf unsicherem Grund

Seit etwa 1860 sind in Lagos, Nigeria, Fischerdörfer auf Stelzen gewachsen. Nun gelten sie als Störfaktor der Metropole. Der deutsche Fotograf Jesco Denzel hat den Alltag dort fotografiert.
  

Shayan Hajinajaf (Iran)

Iran: Nur auf den Friedhöfen sind ihnen Denkmäler gesetzt

Was man über Kinder in jedem Krieg sagen kann, daran erinnert der iranische Fotograf Shayan Hajinajaf mit seinen Fotos der Grabmäler.
  

Karolina Jonderko (Polen)

Polen: Trostsuche bei Babys aus Vinyl

Sie sehen aus wie Babys, sie sind mit dem Geruch von Babys imprägniert. Karolina Jonderko geht der Frage nach, warum sich erwachsene Frauen künstliche Kinder wünschen.
 

Camilo Leon-Quijano (Kolumbien)

Frankreich: Mit Kampfgeist raus aus der Misere

Fotograf Camilo Leon-Quijano hat ein Pariser Rugby-Team, das benachteiligen Mädchen hilft, begleitet.
  

Ana Palacios (Spanien)

Benin: Aus der Sklaverei befreit

„The Back Door“ nennt die Fotografin Ana Palacios ihre Reportage über Auffangstationen für versklavte Kinder. Dort wird Kindern, die fliehen konnten, von Psychologen und Lehrern geholfen.
  

Hashem Shakeri (Iran)

Iran: Wenn das Wasser verschwunden sein wird

Drei Viertel des Iran dörren aus. Zukunft haben die Kinder hier nicht. Der Fotograf Hashem Shakeri hat die nahende Apokalypse festgehalten.
 

Brian Sokol (USA)

Bangladesch / Myanmar: Traumatische Mutterschaft

Der Fotograf Brian Sokol hat einige der werdenden Mütter fotografiert, hat ihren Geschichten zugehört. Sokols Porträts sind bewusst sehr vorsichtig.
  

Marlena Waldthausen (Deutschland)

Syrien / Österreich: Endlich nicht mehr gehänselt

Der faltige Mensch, der sein Fahrrad im Bodensee badet, ist neun Jahre alt. Marlena Waldthausen hat ihn begleitet.
  

Tariq Zaidi (Großbritannien)

Haiti: Im Elend die Würde bewahren

Der britische Fotograf Tariq Zaidi will mit seinen Bildern aus dem größten Slum der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince dafür werben, sich die Kraft der Menschen bewusst zu machen.