News
UNICEF-FOTO DES JAHRES 2018
Köln
Freitag, 14. Dezember 2018, 11:00 Uhr

EINLADUNG ZU PRESSEKONFERENZ UND BILDTERMIN

First Lady Elke Büdenbender, Schirmherrin von UNICEF Deutschland, zeichnet Gewinner des renommierten Fotowettbewerbs aus.

Jedes Kind zählt – ganz gleich, wo und unter welchen Bedingungen es geboren wurde, welcher Ethnie oder Religion es angehört, ob es gesund oder krank ist. Doch unzählige Kinder auf der Welt werden einfach vergessen oder gar misshandelt und verstoßen. Das diesjährige UNICEF-Foto des Jahres 2018 stellt die Kraft und den Lebensmut von Kindern angesichts schwierigster Lebensumstände in den Mittelpunkt.

Renommierte Fotografen aus der ganzen Welt haben in diesem Jahr erneut über 100 Reportagen beim internationalen Fotowettbewerb des Deutschen Komitees für UNICEF eingereicht. Sie dokumentieren das Leid von Kindern im Krieg und auf der Flucht, erzählen vom Aufwachsen in Armut und Not, zeigen die Folgen des Klimawandels berichten von Ausbeutung, Trauer, Freundschaft und Sehnsucht nach einer Kindheit, die diesen Namen verdient.

Eine unabhängige Jury von Fotoexperten unter der Leitung von Prof. Klaus Honnef wählte aus über 1.400 Bildern das Siegerfoto aus, vergab zudem einen zweiten und dritten Preis sowie zehn ehrenvolle Erwähnungen. 

Zur Pressekonferenz und Preisverleihung laden wir Sie herzlich ein:

Donnerstag, den 20. Dezember, um 11:00 Uhr

im Haus der Bundespressekonferenz, Raum I + II 

Schiffbauerdamm 40/ Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin

Teilnehmer:

  • Elke Büdenbender, Schirmherrin von UNICEF Deutschland
  • Preisträger „UNICEF-Fotos des Jahres“ 2018
  • Peter-Matthias Gaede, Vorstandsmitglied UNICEF Deutschland

Die prämierten Bilder (jeweils eines pro Reportage) stellen wir unter Embargo 20.12. 2018, 11 Uhr zur Verfügung. Ein kostenloser Abdruck der prämierten Bilder sowie der dazugehörigen Texte ist im Rahmen der Berichterstattung zum „UNICEF-Foto des Jahres 2018“ unter Angabe des Copyrights der Fotografen/den entsprechenden Agenturen bzw. des Autors möglich. Im Foyer der Bundespressekonferenz ist die Ausstellung der prämierten Arbeiten bis Ende Januar zu sehen.

Alle Information finden Sie ab dem 20. Dezember auf unicef.de/presse. Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an die UNICEF-Pressestelle 0221/93650-315, E-Mail presse@unicef.de.

Mit freundlichen Grüßen,

Katharina Kesper, Pressereferentin UNICEF Deutschland

Katharina Kesper

KATHARINA KESPER

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0221-93650-237
E-Mail: presse(at)unicef.de