News
PRESSEEINLADUNG: CHILD FRIENDLY CITIES SUMMIT IN KÖLN
Köln
Donnerstag, 10. Oktober 2019, 10:00 Uhr

Vom 15. bis 18. Oktober 2019 findet in Köln das erste internationale Gipfeltreffen Kinderfreundlicher Kommunen statt – ein weltweiter Höhepunkt im Kinderrechtsjahr 2019. 

Anlässlich des 30. Geburtstags der UN-Kinderrechtskonvention kommen im Kölner Gürzenich über 550 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Fachleute sowie Kinder und Jugendliche aus über 60 Ländern zusammen. Gemeinsam suchen sie nach Wegen, die Rechte von Kindern und Jugendlichen in Kommunen zu stärken – und wie diese kinderfreundlicher werden können.

Logo des Child Friendly Cities Summit

© UNICEF

Im Mittelpunkt des Gipfels stehen Kinder und Jugendliche selbst. Ihre Ideen und Forderungen haben sie in einem Manifest zusammengefasst, das sie den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern am 18. Oktober 2019 übergeben werden. Im Vorfeld des Gipfels haben rund 120.000 junge Menschen an einer weltweiten Umfrage bzw. einem Konsultationsprozess teilgenommen.

Neben den Jungen und Mädchen werden unter anderem die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister von Montpellier/Frankreich; Lima/Peru; Barranquilla/Kolumbien; Tirana/Albanien; Shenzen/China, Surayaba/Indonesien; Quelimane/Mosambik; Hargeisa/Somalia; Sofia/Bulgarien; Odessa/Ukraine; Isfahan/Iran in Köln erwartet.

Ausgerichtet wird der Gipfel von der Stadt Köln und UNICEF. Ziel ist es, weltweit Impulse für mehr Kinderfreundlichkeit in Städten und Gemeinden zu setzen.

Dienstag, den 15. Oktober 2019

15:00 Uhr: Pressekonferenz zum Auftakt des Gipfels im Gürzenich, Isabellensaal, Martinstraße 29-37, 50667 Köln

  • Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln
  • Elke Büdenbender, Schirmherrin, Deutsches Komitee für UNICEF
  • Gary Stahl, Leiter der Abteilung Privates Engagement und Partnerschaften (PFP), UNICEF International
  • Georg Graf Waldersee, Vorsitzender, Deutsches Komitee für UNICEF
  • Jugenddelegierte: Jess (Deutschland) und Aissatou (Guinea)

16:30 Uhr: Eröffnungsfeier im Großen Saal im Gürzenich - Sie sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und darüber zu berichten.

Freitag, den 18. Oktober 2019

10:55 Uhr: Fototermin und Interviewmöglichkeit zum Abschluss des Gipfels im Gürzenich, Großer Saal

In einer feierlichen Zeremonie übergeben die Kinder und Jugendlichen den teilnehmenden Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern ihr gemeinsam entwickeltes Manifest. Die Stadtoberhäupter werden ihre Unterstützung für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention und für die Stärkung der Kinderrechte auf lokaler Ebene in einer gemeinsamen Erklärung bekräftigen.

Für Interviews zu den Ergebnissen des Gipfels stehen zur Verfügung:

  • Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln
  • Charlotte Petri Gornitzka, Stellvertretende UNICEF-Exekutivdirektorin
  • Luis Ernesto Pedernera Reyna, Vorsitzender des UN-Ausschusses für die Rechte des Kindes
  • Christian Schneider, Geschäftsführer, Deutsches Komitee für UNICEF
  • Jugenddelegierte, die an der Erarbeitung des Manifests mitgewirkt haben

Darüber hinaus vermitteln wir gerne Interviewmöglichkeiten mit teilnehmenden Experten und Jugenddelegierten während des Gipfels.

Hier finden Sie die Agenda zum Child Friendly Cities Summit 2019.

Anmeldung / Akkreditierung

Wir würden uns freuen, Sie beim Child Friendly Cities Gipfel begrüßen zu dürfen und bitten um Akkreditierung.

Melden Sie sich mit Name des Mediums, Vor- & Nachname, Kontaktdaten (E-Mail-Adresse und Telefonnummer) sowie Kopie des Presseausweises unter presse@unicef.de bei uns an.

Wir bitten Sie, keine Kinder und Jugendlichen zu filmen oder zu fotografieren, die orangene Badges um den Hals tragen.

Hintergrund

Die von UNICEF ins Leben gerufene internationale Initiative „Kinderfreundliche Kommunen“ (Child Friendly Cities) verfolgt seit 1996 das Ziel, Kommunen weltweit kinderfreundlicher zu gestalten und die Lebensrealität von Kindern und Jugendlichen in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld zu verbessern. Durch die Initiative wurden seither etwa 30 Millionen Kinder in 40 Ländern erreicht.

In Deutschland haben sich bereits zahlreiche Kommunen der Initiative angeschlossen – darunter Hanau, Potsdam, Regensburg, Stuttgart und Wolfsburg. 2018 hat sich Köln als erste deutsche Millionenstadt dem Siegel „Kinderfreundliche Kommune“ verpflichtet. Das Vorhaben „Kinderfreundliche Kommunen“ wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Die Stadt Köln wird mit einer Plakatkampagne Kölnerinnen und Kölner über den Gipfel informieren und die Gäste mit einer englischsprachigen Version sowie mit Flaggen auf der Zoobrücke und der Deutzer Brücke willkommen heißen.

PRESSEKONTAKTE

Stadt Köln, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Nicole Trum: +49 (0)221-22126785, presseamt@stadt-koeln.de

UNICEF Genf, Dailo Alli Alonso: +41 (0)79 6019917, dalonso@unicef.org

Deutsches Komitee für UNICEF, Christine Kahmann/Rudi Tarneden: +49 (0)221-93650-315, presse@unicef.de

Chrisitine Kahmann, UNICEF Deutschland

CHRISTINE KAHMANN

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
030-2758079-19
E-Mail: presse(at)unicef.de