UNICEF PRESSE-ARCHIV

  • News Köln, Freitag, 18. Oktober 2019, 15:24 Uhr

    Nordost-Syrien: Kinder trotz angekündigter Feuerpause in Gefahr

    Nordost-Syrien: Trotz der angekündigten fünftägigen Feuerpause in Nordost-Syrien sind nach Einschätzung von UNICEF weiter zehntausende Kinder in Gefahr. Über 160.000 Menschen sind seit Eskalation der Gewalt am 9. Oktober geflohen, darunter sind rund 70.000 Kinder. UNICEF ruft die Konfliktparteien zum Schutz der Zivilbevölkerung auf. 

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, Freitag, 18. Oktober 2019, 11:30 Uhr

    Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus 40 Ländern verabschieden Erklärung für mehr Kinderfreundlichkeit

    Zum Abschluss des ersten internationalen Gipfels Kinderfreundlicher Kommunen in Köln bekennen sich Stadtoberhäupter aus aller Welt in einer Erklärung zur Verwirklichung der Kinderrechte. Auch die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen präsentierten ihre Forderungen in einem Manifest. 

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, Dienstag, 15. Oktober 2019, 15:00 Uhr

    Jugendliche fordern mehr Mitsprache in ihren Städten und Gemeinden

    Jeder zweite Jugendliche weltweit sagt, dass seine Meinung bei kommunalen Entscheidungen nicht berücksichtigt wird. Zum Auftakt des ersten internationalen Gipfeltreffens Kinderfreundlicher Kommunen in Köln wird dazu aufgerufen, die Rechte von Kindern ins Zentrum der Entwicklung von Städten und Gemeinden zu stellen. 

    Mehr erfahren >


  • Statement New York/Köln, Dienstag, 15. Oktober 2019, 10:58 Uhr

    UNICEF: Fast 70.000 Kinder auf der Flucht in Nordsyrien

    UNICEF schätzt, dass fast 70.000 Kinder vertrieben wurden, seit die Kämpfe im Nordosten von Syrien vor etwa einer Woche eskaliert sind. UNICEF bestätigt, dass bis zum Montag in Nordost-Syrien mindestens vier Kinder getötet und neun weitere verletzt wurden. Lesen Sie hier das Statement von UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore. 

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung New York/Köln, Dienstag, 15. Oktober 2019, 02:00 Uhr

    Unzureichende oder schlechte Ernährung gefährdet weltweit Gesundheit der Kinder

    UNICEF-Bericht zur Situation der Kinder in der Welt 2019: Mindestens jedes dritte Kind unter fünf Jahren leidet unter den Folgen von unzureichender oder schlechter Ernährung und ist entweder unterernährt oder übergewichtig. Die Zahl der betroffenen Kinder ist alarmierend, warnt UNICEF im „Bericht zur Situation der Kinder in der Welt“. 

    Mehr erfahren >


  • News Köln, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 10:00 Uhr

    Presseeinladung: Child Friendly Cities Summit in Köln

    Erstes internationales Gipfeltreffen Kinderfreundlicher Kommunen: Anlässlich des 30. Geburtstags der UN-Kinderrechtskonvention kommen in Köln über 550 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Fachleute sowie Kinder und Jugendliche zusammen. Gemeinsam suchen sie nach Wegen die Rechte von Kindern und Jugendlichen in Kommunen zu stärken.

    Mehr erfahren >


  • Statement Köln/New York, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 09:30 Uhr

    Eskalation der Gewalt in Nordost-Syrien

    Ein Statement von UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore zu den erneuten Gewalteskalationen in Syrien. Viele Kinder in akuter Gefahr, verletzt, getötet oder vertrieben zu werden. UNICEF beobachtet die Situation mit großer Sorge und steht zusammen mit seinen lokalen Partnern bereit, lebensrettende Hilfe für Kinder zu leisten.

    Mehr erfahren >