UNICEF HILFT TAIFUN-OPFERN

Taifun: Ein Mädchen zapft frisches Wasser

Taifun Yolanda war einer der stärksten tropischen Wirbelstürme seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Obwohl die Menschen in der Pazifikregion extremes Wetter gewohnt sind, übertraf das Ausmaß der Zerstörung alles bisher dagewesene. Das Haus von Cherlyns Familie auf den Philippinen wurde einfach weggefegt, die Familie musste in einer überfüllten Schule unterkommen. Kein sauberes Trinkwasser zu haben war dort für sie das Schlimmste.

UNICEF ist auf Naturkatastrophen wie Taifune und deren Folgen vorbereitet. Dank der Spenden stehen in den Warenlagern besonders gefährdeter Regionen lebensrettende Materialien zur Trinkwasseraufbereitung, Hygieneartikel, Medikamente und Zusatznahrung bereit, um Kindern wie Cherlyn schnell und wirksam helfen zu können. Spenden und helfen Sie den Kindern in Not - jede Spende zählt.

NEWS ZUM THEMA TAIFUN

Vanuatu: 54.000 Kinder von Zyklon Pam betroffen
Vanuatu: 54.000 Kinder von Zyklon Pam betroffen

15. März 2015 via UNICEF-Presse

Taifun Hagupit: Bedrohung für Tausende Kinder
Taifun Hagupit: Bedrohung für Tausende Kinder

08. Dezember 2014 via UNICEF-Presse

Taifun-Alarm auf den Philippinen
Taifun-Alarm auf den Philippinen

05. Dezember 2014 via UNICEF-Blog

MEHR INFOS ZUM THEMA TAIFUN