Nutzungsbedingungen für die Verwendung der App „UNICEF erleben“

Allgemeines


Anbieter der „UNICEF erleben“-App (nachfolgend „App“) ist das Deutsche Komitee für UNICEF e. V., Höninger Weg 104, 50969 Köln (nachfolgend „UNICEF Deutschland“).

Die App informiert Spender/innen, Unterstützer/innen sowie Mitarbeiter/innen von UNICEF Deutschland (nachfolgend „Nutzer“) über Projekte, Programme und Aktionen von UNICEF und ermöglicht einen interaktiven Informations- und Gedankenaustausch. 

§ 1 Nutzung

  1. Die App steht allen Nutzern kostenfrei im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen zur Verfügung. 
  2. Nutzer kann nur werden, wer das 16. Lebensjahr vollendet hat und die Geltung der Nutzungsbedingungen über die Schaltfläche „Zustimmen“ bestätigt hat. Spätestens im Zeitpunkt der erfolgreichen Installation und ersten Verwendung der App kommt ein Nutzungsvertrag zwischen dem Nutzer und UNICEF Deutschland zustande. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Abschluss des Nutzungsvertrages.
  3. Der Zugang zu nutzerbeschränkten, nicht frei zugänglichen Inhalten (sogenannte „Kanäle“ mit unterschiedlichen, voneinander unabhängigen Themenbereichen) erfordert eine vorherige Registrierung via E-Mail-Benachrichtigung des Nutzers und Double Opt-in Link. Zur Registrierung wird der Name des Nutzers, seine E-Mail-Adresse sowie ein von ihm selbst erstelltes Passwort benötigt.
  4. Die Nutzung bestimmter Funktionalitäten der App setzt voraus, dass eine Datenverbindung zum Smartphone oder Tablet des Nutzers besteht bzw. diese durch die Nutzung dieser Funktionalitäten hergestellt wird. 
  5. Mit Download und erfolgreicher Installation der App gewährt UNICEF Deutschland dem Nutzer das unentgeltliche, nicht-ausschließliche, nicht übertragbare Recht zur Nutzung der App - einschließlich der darin enthaltenen Inhalte - auf einem im Eigentum des Nutzers stehenden bzw. in seinem Besitz befindlichen Gerät, auf dem die Software laut Systemvoraussetzungen, die er vor Abschluss dieser Bedingungen im Apple App Store bzw. im Google Play Store einsehen kann, lauffähig ist. 
  6. Bei einem Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen endet das in § 1 Ziffer 5 eingeräumte Nutzungsrecht automatisch. 
  7. Es ist dem Nutzer nicht gestattet, die App zu kopieren, zu verteilen oder anderweitig Dritten zur Verfügung zu stellen (einschließlich der Vermietung, Verpachtung, Leihgabe oder Unterlizenzierung). 
  8. Der Nutzer ist nicht berechtigt, den Programmcode der App oder Teile hiervon zu verändern, rückwärts zu entwickeln (reverse engineering), zu dekompilieren, zu disassemblieren oder den Quellcode auf andere Weise festzustellen sowie abgeleitete Werke hiervon zu erstellen. Die vorstehenden Bedingungen gelten auch für alle Updates/Upgrades und Programmergänzungen der App, die dem Nutzer über den Apple App Store bzw. den Google Play Store von UNICEF Deutschland zum Download bereitgestellt werden, soweit diese nicht Gegenstand einer gesonderten Lizenzvereinbarung sind. 
  9. Jeder Nutzer der App kann mit Herunterladen und erfolgreicher Installation der App sowie Bestätigung der Nutzungsbedingungen auf die frei zugänglichen, unbeschränkten Inhalte der App zugreifen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Berichte aus den Projektländern von UNICEF, Links zu Online-Artikeln, Videos, Bilder, Social Media Posts mit UNICEF-Bezug, etc. (sog. „Content-Karten“)
  10. Diese Content-Karten können von dem Nutzer mit einem Like versehen oder/und geteilt werden. 
  11. Die Nutzer erhalten Push-Benachrichtigungen von UNICEF Deutschland zu neu hinzugefügten Inhalten, wenn diese Funktion aktiviert ist.

§ 2 Nutzerbeschränkte Inhalte

  1. Nutzer mit Zugriff auf nutzerbeschränkte Inhalte können nach entsprechender Registrierung und Freischaltung eines „Kanals“ spezielle „Content-Karten“ innerhalb sogenannter thematischer „Mixes“ einsehen, liken und teilen. 
  2. Im Rahmen eines freigeschalteten „Kanals“ und „Mixes“ ist die Erstellung, Bearbeitung, Veröffentlichung, Löschung und/oder Sortierung von Inhalten sowie das Kopieren und Verschieben von „Content-Karten“ möglich.
  3. Je nach Umfang des vergebenen Nutzungsrechts können Nutzer eigenständig Inhalte in „Mixes“ publizieren. 
  4. Es stehen dem Nutzer darüber hinaus „Real-Time-Chat“-Funktionen zur Verfügung. Hierüber kann er mit einzelnen Nutzern per Direktnachricht oder in Gruppen mit mehreren Nutzern unmittelbar kommunizieren.

§ 3 Verwendung und Veröffentlichung von Inhalten Dritter

  1. Für diesen Zweck entsprechend freigeschaltete Nutzer können Inhalte Dritter veröffentlichen, nutzen, speichern und verlinken. Die Inhalte Dritter in Verbindung mit UNICEF Deutschland dürfen nur dann veröffentlicht, genutzt, gespeichert und verlinkt werden, sofern und innerhalb des Umfangs in dem der/die Rechteinhaber solcher Inhalte dem Nutzer diese Rechte eingeräumt hat. 
  2. Jeder Nutzer trägt nach den einschlägigen gesetzlichen Regelungen die alleinige Verantwortung für Inhalte, die von ihm im Rahmen der App veröffentlicht werden. Dies gilt insbesondere für die Wahrung von Persönlichkeitsrechten, des geistigen Eigentums, des Presserechts, der gewerblichen Schutzrechte, des Urheberrechts sowie des Rechts am eigenen Bild und der Einhaltung strafrechtlicher Verbote sowie der Vorschriften zum Kinder- und Jugendschutz.
  3. Verboten sind insbesondere:
  • die Identitätstäuschung durch Nachahmung einer anderen natürlichen oder juristischen Person;
  • die wissentliche Verbreitung unwahrer Informationen;
  • die Veröffentlichung von themenfremden oder dem App-Zweck nicht entsprechenden Inhalten, wozu auch vertrauliche Informationen gehören;
  • das Einstellen von Inhalten, welche Schadsoftware enthalten;
  • das Werben für Marken, Produkte oder Dienstleistungen;
  • Beleidigungen oder Schmähkritik anderen Nutzer und/oder Dritten gegenüber sowie der Gebrauch einer hasserfüllten, rechtsmissbräuchlichen oder vulgären Sprache (auch in Form von Symbolen oder sonstigen Zeichen);
  • persönliche Angriffe aufgrund von Rasse, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion, Geschlecht, sexuellen Präferenzen, politischen oder philosophischen Standpunkten, Gewerkschaftszugehörigkeit, Beruf, Behinderungen oder sonstiger Andersartigkeit gleich welcher Art;

§ 4 Sperrung von Inhalten und Nutzern

  1. UNICEF Deutschland ist berechtigt und verpflichtet, bei Kenntniserlangung von Inhalten, welche rechtswidrig sind oder gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen bzw. bei denen ein solcher Verdacht besteht, diese ohne weitere Nachricht an den Nutzer ganz oder teilweise zu sperren bzw. zu entfernen und/oder die Wiederveröffentlichung von einer rechtskonformen Modifikation des Inhalts abhängig zu machen.
  2. UNICEF Deutschland behält sich vor, Nutzern, welche gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen bzw. bei Verdacht eines solchen Verstoßes vorübergehend und/oder endgültig den Zugang zu sperren bzw. zu verweigern.

§ 5 Nutzergenerierter Inhalt (User Generated Content/UGC)

  1. Für diesen Zweck entsprechend freigeschaltete Nutzer dürfen selbst erstellte Inhalte („UGC”) erzeugen, veröffentlichen, speichern, verlinken und verbreiten (inklusive posten).
  2. Wenn nutzergenerierte Inhalte / UGC in der App gepostet werden, räumt der Nutzer UNICEF Deutschland und/oder anderen App-Nutzern ein einfaches Nutzungsrecht kostenlos zur weltweit uneingeschränkten Nutzung ein. Ergänzend gelten die Lizenzbedingungen Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0). Die Einräumung des Nutzungsrechts wird zeitlich unbefristet über das Ende der Registrierung des Nutzers hinaus gewährt. Der Nutzer ist für die von ihm erstellten Beiträge verantwortlich und hält UNICEF Deutschland bei Inanspruchnahme schadlos. Er sichert zu, dass er über die erforderlichen Rechte zur Veröffentlichung und/oder Bereitstellung der von ihm eingestellten Beiträge verfügt. Im Falle der Inanspruchnahme von UNICEF Deutschland durch einen Dritten wegen Inhalten, welche der Nutzer veröffentlicht hat, hat der Nutzer UNICEF Deutschland Auskünfte zu erteilen und erforderliche Informationen zur Verfügung zu stellen.
  3. Nach Maßgabe von § 3 Ziffer 3 der Nutzungsbedingungen dürfen die nutzergenerierten Inhalte in Verbindung mit der App weder rechtswidrig oder sittenwidrig noch beleidigend, verleumderisch, obszön, pornografisch, sexistisch, rassistisch, unwahr oder irreführend sein. 
  4. Bei einem solchen Verstoß oder dem Verdacht eines solchen Verstoßes behält sich UNICEF Deutschland das Recht vor, derartigen Inhalt zu sperren bzw. zu entfernen und das Nutzungsrecht zu beenden.

§ 6 Support

Im Falle von Problemen bei der Nutzung der App kann sich der Nutzer an den technischen Betreiber der App wenden. 
Name und Kontaktdaten:

Tchop GmbH
Köpenicker Str. 148
10997 Berlin
E-Mail: support@tchop.io 

Mit der Kontaktaufnahme erfolgt die zweckgebundene Verarbeitung der Nutzerdaten. Im Supportfall wird der Nutzer nach seinen Identifikationsdaten gefragt. 

§ 7 Haftung

  1. UNICEF Deutschland übernimmt keine Garantien hinsichtlich Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit, Funktionalität oder Eignung der App für die Zwecke des Nutzers. 
  2. Eine Haftung ist, soweit nicht nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen Vorsatzes, grober Fahrlässigkeit, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder Gesundheit, wegen der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, wegen arglistigen Verschweigens eines Mangels oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten zwingend gehaftet wird, ausgeschlossen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen. Der Schadensersatz wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen.

§ 8 Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen

  1. Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber UNICEF Deutschland, das Angebot nur zu Zwecken zu nutzen, die nicht gegen diese Nutzungsbedingungen oder gegen geltendes deutsches Recht verstoßen, oder Rechte Dritter verletzen. 
  2. Wenn der Nutzer einer anderen Person erlaubt, die App auf seinem mobilem Endgerät zu nutzen, gehört es zur Sorgfaltspflicht des Nutzers, auf die Nutzungsbedingungen hinzuweisen und deren Einhaltung angemessen zu kontrollieren. 
  3. UNICEF Deutschland darf den Zugang zu der Applikation sperren, wenn der Nutzer gegen seine Pflichten aus diesen Nutzungsbedingungen verstößt.

§ 9 Änderungsvorbehalt

  1. UNICEF Deutschland ist berechtigt, diese Nutzungsbedingungen jederzeit anzupassen bzw. zu ändern. Die modifizierten Nutzungsbedingungen werden den registrierten Nutzern mindestens eine Woche vor ihrem Inkrafttreten per E-Mail mitgeteilt. Widerspricht ein Nutzer den Änderungen der Nutzungsbedingungen bis zu deren Inkrafttreten, so endet die Nutzungsvereinbarung mit dem Inkrafttreten der neuen Nutzungsbedingungen. UNICEF Deutschland macht auf diese Rechtsfolge bei Mitteilung der geänderten Nutzungsbedingungen aufmerksam. 
  2. Darüber hinaus behält sich UNICEF Deutschland das Recht vor, den Zugang zu der App jederzeit teilweise oder ganz mit vorheriger Ankündigung kurzzeitig, zeitweise oder dauerhaft zu ändern oder zu unterbinden. 
  3. UNICEF Deutschland arbeitet stets daran, seine Dienste zu optimieren; daher kann UNICEF Deutschland die Funktionen und Features der App ändern, hinzufügen, beschränken oder entfernen. Die Nutzer haben keinen Anspruch auf Gestattung.
  4. Dem Nutzer steht es frei, die Nutzung der App jederzeit zu beenden.

§ 10 Schutz personenbezogener Daten

Der Nutzer hat Anspruch darauf, dass die seine Person betreffenden Daten, die unzutreffend, unvollständig, nicht eindeutig oder nicht mehr aktuell sind oder deren Erfassung oder Nutzung, Weitergabe oder Speicherung untersagt oder wozu die Einwilligung widerrufen ist, berichtigt, vervollständigt, präzisiert, aktualisiert bzw. gelöscht werden. Wegen Auskunfts- und Löschungsverlagen kann sich der Nutzer an die Datenschutzbeauftragte von UNICEF Deutschland wenden. Weitere Angaben und Informationen zum Datenschutz findet der Nutzer im App-spezifischen Datenschutzhinweis sowie in der allgemeinen Datenschutzerklärung von UNICEF Deutschland unter https://www.unicef.de/datenschutz

§ 11 Laufzeit und Kündigung

  1. Der Nutzungsvertrag läuft auf unbestimmte Zeit. 
  2. Der Nutzer kann den Nutzungsvertrag jederzeit durch Löschung der App kündigen. 
  3. Die Kündigung durch UNICEF Deutschland erfolgt durch die dauerhafte Einstellung der App gegenüber dem Nutzer.

§ 12 Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. 
  2. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die durch oder in Verbindung mit dieser Nutzungsvereinbarung entstehen, ist Köln / Deutschland.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen der Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Vertragsparteien verpflichten sich, in diesem Fall eine wirksame Ersatzregelung zu vereinbaren, die der unwirksamen Bestimmung bzw. dem mit der unwirksamen Bestimmung angestrebten Zweck möglichst nahekommt. Das Gleiche gilt für den Fall einer Vertragslücke.

Stand: 03. April 2020