Globale Bildungskampagne

GUTE BILDUNG FÜR ALLE BRAUCHT EINE STARKE LOBBY!

Die Globale Bildungskampagne setzt sich dafür ein, dass alle Menschen ihr Recht auf eine gute, inklusive Bildung verwirklichen können. Sie beobachtet Regierungen und internationale Organisationen wie die Weltbank und macht Druck, wenn sie den Kampf gegen die globale Bildungsmisere vernachlässigen oder ihre Politik sogar zu mehr Bildungsungerechtigkeit führt.

Die Globale Bildungskampagne ist Teil der weltweiten Global Campaign for Education. Sie wird seit ihrer Gründung 1999 von Organisationen der Zivilgesellschaft zusammen mit Verbänden und Bildungsgewerkschaften getragen und existiert in über 150 Ländern. In Deutschland gehören ihr derzeit elf Organisationen an, darunter UNICEF Deutschland.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Mitmach-Aktion für Schulen, fordert die Globale Bildungskampagnen mit Schüler*innen und Politiker*innen aus Bundesregierung und Bundestag bundesweit auf, sich für mehr und für bessere Bildungsförderung weltweit einzusetzen, damit das Ziel Bildung für alle bis 2030 erreicht werden kann.

Denn obwohl Bildung ein Menschenrecht ist, können weltweit mehr als 260 Millionen Kinder und Jugendliche nicht zur Schule gehen.

Weiterführende Informationen

Studie "Bildung darf nicht warten" (2017)
Hier finden Sie die Studie.

Aktions- und Unterrichtsmaterialien
Hier finden Sie alle Materialien zu den Aktionswochen seit 2007.